Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium!

Informationen zum ÜbertrittAKG Info Übertritt Klein

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir laden Sie und euch auf einen virtuellen Spaziergang (in hoher Qualität etwa 300 MB) durch unseren Gebäude-komplex und über das Schulgelände ein. So kann man sich einen ersten Eindruck von unseren Räumlichkeiten und un-serem vielfältigen Schulleben verschaffen.

Unsere Präsentation fasst noch einmal alles Wissenswerte zusammen und gibt einen umfassenden Überblick zu unserem Ausbildungsprofil, über den Unterricht um AKG, unser pädagogisches Betreuungskonzept sowie über alle wichtigen Termine (Probeunterricht, Anmeldung).

Selbstverständlich können Sie zusammen mit Ihren Kindern auch einen persönlichen Beratungstermin zum Übertritt vereinbaren, indem Sie sich ab 8. März in unserem Sekretariat voranmelden: 09122-6905-0.

Klicken Sie auf die blauen Links, um zu den Online-Angeboten des Adam-Kraft-Gymnasiums zu kommen. Unseren virtuellen Spaziergang finden Sie auch hier in einer datensparsamen Variante (ca. 90 MB).


Nachrichten-Ticker zum Corona-Virus

Sehr geehrte Schulfamilie,advent 3800429 640

der Nachrichten-Ticker soll auch im Schuljahr 2020/21 über aktuelle Entwicklungen zum Corona-Virus, die das Adam-Kraft-Gymnasium betreffen, zeitnah informieren. Ältere "Posts" sind im Corona-Nachrichten-Archiv des AKG zu finden.

Wir wünschen der ganzen Schulfamilie, allen Freunden und Angehörigen gute Gesundheit und ein gutes neues Jahr!

(Die Schulleitung)

- Hier geht es zum Corona-Nachrichten-Archiv des AKG.


UnterrichTafel Aktuelles 1815977 640tsfortgang ab Montag, 22.02.2021

In einem Schreiben an die Erziehungsberechtigten von Schülerinnen und Schülern bayerischer Gymnasien informiert der bayerische Kultusminister über den Unterrichtsbetrieb ab dem 22.02.2021. Der Brief ist per ESIS verschickt worden und kann nachfolgend als PDF heruntergeladen werden:

- Elternschreiben des Kultusministers v. 17.02.2021

(Stand: 18.02.2021, 07:00 Uhr, Waw)


 

   

Fulminante Einstimmung auf die Weihnachtszeit

Ensembles und Solisten des Adam-Kraft-Gymnasiums glänzen beim Weihnachtskonzert 2019 

Wie gewohnt opulent gab sich das musikalische Programm des Weihnachtskonzerts des Adam-Kraft-Gymnasiums am Mittwoch, 18.12.2019 vor voll besetzten Publikumsplätzen im Markgrafensaal. Von der alle Jahrgangsstufen umspannenden Bigband, die swingige Rhythmen auf die Bühne zauberte, über drei verschiedene Chorgruppen und zwei Orchesterensembles, die mit einem Christmas-Potpourri brillierten, bis hin zu leidenschaftlich-engagierten Solisten sowie den rockig auftreteSAM 3139 Mittelnden Schulbands war ein breites Spektrum weihnachtlicher Klänge aller Genres geboten.

Eröffnet wurde der Reigen mit Swing-Stücken der Bigband, die unter anderem „A wonderful world“ zum Besten gab, das der Jazz-Trompeter Louis Armstrong mit seinem unverwechselbaren Gesang bekannt gemacht hat.

Abwechselnd folgten sodann solistische und gemeinschaftliche Auftritte von Chören, Orchester, Percussion-Gruppe und Schulbands, die in ihrer Vielfalt und in ihrem Variantenreichtum Freunde machten sowie das breite Spektrum des musikalischen Reichtums am Adam-Kraft-Gymnasium unterstrichen.

So gab das Instrumentalensemble der Oberstufe den populären „The Second Waltz“ von Dimitri Schostakowitsch, der auch gern als Filmmusik zum Einsatz kommt, mit Verve. Einen Kontrapunkt dazu lieferte der engagierte, wohlstudierte Auftritt der jungen, seit diesem Schuljahr erstmals wieder zusammengekommene Percussion-Gruppe, die mit „Rocking´ Cajons“ zeigte, was in der Kistentrommel und in den Instrumentalisten steckt. Und vor der Pause durfte der Gassenhauer „We Wish You a Happy Holiday“, der von Unterstufeninterpreten und der Percussiongruppe aufgeführt wurde, nicht fehlen.

Nach der Pause ließ das Orchester erst leise Töne einer altenglischen Tanzmusik aus der „Wassermusik“ Georg Friedrich Händels erklingen, bevor die Bläser mit „Let it snow“ einen kleinen, aber feinen Schneesturm akustisch in Erinnerung riefen.

Begeisterte Zuhörer fand auch die erfahrene Schulband, mit der bei Metallicas „Nothing Else Matters“ und Joe Satrianis „Always With Me, Always With You” rockige Klänge Einzug in den Markgrafensaal hielten. Besonders die ausgedehnten E-Gitarren-Soli in Satrianis Stück begeisterten die Zuhörer.

Besonderen Szenen-Applaus heimste auch der Lehrerchor ein, der in diesem Jahr die Pop-Ballade „December Again“ des Grazer Komponisten Lorenz Maierhofer darbot und inzwischen bereits zum dritten Mal zusammen auftrat. Vorweihnachtlich-idyllische Stimmung war beim imaginierten Gang durch beleuchtete Gassen zum Weihnachtsmarkt garantiert.

Mit dem Auftritt des Mittel- und Oberstufenchor, der mit erstmals über 100 Mitgliedern die Bühne des Markgrafensaals gut füllte, neigte sich der bunte Adventsabend mit dem aus dem Musical „König der Löwen“ bekannten Song „Can You Feel The Love Tonight“ dem Ende entgegen.

Kloß mit Tod

Ein chemisches Krimi-DinnerP Seminar Chemie 2019

Liebe, so sagt man, endet immer tödlich, entweder für die Liebe oder die Liebenden. So endete auch für einen der Geliebten das Dinner im Stück des P-Seminars Chemie „tödlich“. Die Schülerinnen und Schüler des Adam-Kraft-Gymnasiums entwickelten im letzten Schuljahr mit viel Engagement die Rahmenhandlung für einen Krimi, in dem die Zuschauer, unter ihnen bei der Abendveranstaltung am 17.12.2019 auch Oberbürgermeister Matthias Thürauf, den „Mord“ in einem Restaurant und die entsprechenden Ermittlungen verfolgen konnten.

„Wasser marsch!“ am Adam-Kraft-Gymnasium

P-Seminar Geographie weiht neuen Wasserspender ein

„Wasser ist Leben!“ IMG 5851 Mittellautet die Gravur auf dem neuen Wasserspender des Adam-Kraft-Gymnasiums. Er wurde am Abend des 17.12.2019 vom P-Seminar Geographie eingeweiht. Neben wissenschaftlichen Informationen rund um das Thema Wasser wurde auch dem Lions Club Schwabach gedankt, welcher die Anschaffung sowie die Montage des Wasserspenders finanzierte.

Auszeichnung im bayerischen Landeswettbewerb Mathematik

Lukas Büttner gewinnt gegen starke Konkurrenz 2. Preis

Beim landesweit ausgeschriebenen Wettbewerb, der im Schuljahr 2019/20 zum 22. Mal ausgetragen wird, errang Lukas Büttner, Klasse 7b, im Dezember 2019 einen heIMG 20191219 111908 Großrvorragenden 2. Preis. Diese Leistung ist umso bemerkenswerter als der Unterstufenschüler des Adam-Kraft-Gymnasiums damit gegen eine Mittelstufen-Konkurrenz von Schülern bis zur 10. Jahrgangsstufe anzutreten hatte. Dass er sich als Einzelteilnehmer dabei auch gegen Teams durchsetzen musste, unterstreicht sein besonders mathematisches Talent.

Lukas´ Leistung kommt nicht von ungefähr und wird auch durch andere Erfolge im Fachbereich Mathematik bestätigt. Bereits im Herbst 2019 wurde er für das Projekt „Spitzenförderung Mathematik Bayern“, ein Förderprogramm des bayerischen Kultusministeriums, ausgewählt und nahm deshalb bereits an einem Enrichment-Seminar vom 29.9. bis 4.10.2019 teil.

Für die zentrale Landesrunde im Februar 2020 in Passau hat er sich über die erfolgreiche Teilnahme an der Mathematik-Olympiade Bayern bereits wieder qualifiziert.

Die Fachschaft Mathematik und die Schulleitung des Adam-Kraft-Gymnasiums freuen sich über die herausragenden Leistungen von Lukas Büttner und gratulieren herzlich.

(Text: Sylvia Königsfeld / Foto: Markus Wawrzynek)

Vorlesewettbewerb am AKG

Mara Meier ist unsere beste Leserin

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesVorlesewettbewerb2019 Mittelweiten Schülerwettbewerben. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr. Mitmachen können alle sechsten Schulklassen. Wer gerne liest und Spaß an Büchern hat, ist eingeladen, sein Lieblingsbuch zu präsentieren und eine kurze Passage daraus vorzutragen.

Auch am Adam-Kraft-Gymnasium werden in jedem Jahr die besten Vorleser gesucht. So stellten sich im schulinternen Wettbewerb die Klassensieger und ermittelten in einem spannenden Finale einen Vertreter für den Stadtentscheid. Gelesen wurden nachdenkliche und humorvolle Passagen aus Jugendbüchern wie „Luzifer Junior“ oder dem Bestseller „Wunder“, dessen Geschichte kürzlich auch für das Kino verfilmt wurde. Die Jury aus Buchhändlerin Stefanie Urmoneit, den Deutschlehrerinnen Melanie Kirchhof, Elke Werrer und Stefanie Ulrich sowie der Siegerin des Vorjahres, Lisbeth Kuhl, fiel es sichtlich schwer, einen Gewinner zu ermitteln. Letztlich setzte sich mit einem knappen Vorsprung Mara Meier durch, die vor allem mit dem natürlich anmutenden Vortrag des unbekannten Textausschnitts aus der Detektivgeschichte „Thabo – Detektiv und Gentleman“ voll überzeugen konnte.

Die Schulfamilie gratuliert Mara herzlich zu ihrem Erfolg und drückt ihr in der nächsten Runde die Daumen.

(Text u. Foto: Stefanie Ulrich)