Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium!

Nachrichten-Ticker zum Corona-Virus

Sehr geehrte Schulfamilie,

wir hoffen, Sie und ihr hatten/hattet schöne und erholsame Sommerferientage! Das neue Schuljahr steht vor der Tür und möge möglichst viel Normalität für alle Beeteiligten bereithalten!startup 1993900 640

Der Nachrichten-Ticker soll auch im Schuljahr 2020/21 über aktuelle Entwicklungen zum Corona-Virus, die das Adam-Kraft-Gymnasium betreffen, zeitnah informieren. Ältere "Posts" sind im Corona-Nachrichten-Archiv des AKG zu finden.

Wir wünschen der ganzen Schulfamilie, allen Freunden und Angehörigen gute Gesundheit!

(Die Schulleitung)

- Hier geht es zum Corona-Nachrichten-Archiv des AKG.


Brückenangebote 2020

Der Unterrichtsplan für die Förderangebote zu Schuljahresbeginn 2020/21 steht und kann hier abgerufen werden.

(Stand: 15.09.2020, 16:45 Uhr, Waw)


Informationen der Fachschaft Sport zum Schuljahresbeginn

Zentrale RegelungTafel Aktuelles 1815977 640en zum Sportunterricht am Adam-Kraft-Gymnasium an sich und zu Regelungen in Pandemiezeiten hat die Fachschaft Sport in zwei Schreiben, die auch per ESIS verschickt wurden, zusammengefasst:

- 1. Elternbrief der Fachschaft Sport

- Ergänzung zum 1. Elternbrief der Fachschaft Sport im Schuljahr 2020/21

(Stand: 10.09.2020, 18:15 Uhr, Waw)


Schreiben des Kultusministeriums zum Schuljahresbeginn

Heute erreichte uns Tafel Aktuelles 1815977 640das Elternschreiben des bayerischen Kultusministers Prof. Dr. Piazolo, das wir hier gerne veröffentlichen und Ihnen auch per ESIS zugeschickt haben. Anbei auch noch eine übersichtliche Erläuterung des dreistufigen Rahmen-Hygieneplans für die bayerischen Schulen:

- KM-Schreiben zum Schuljahresbeginn

- Übersicht dreistufiges Rahmen-Hygienekonzept

(Stand: 08.09.2020, 10:00 Uhr, Waw)


Regelungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) dem aktualisierten Rahmen-Hygieneplans vom 02.09.2020 gemäß:

"Zum Unterrichtsbeginn am 8. September 2020 gilt Folgendes:
Ab Jahrgangsstufe 5 besteht an den ersten 9 Schultagen die Verpflichtung zum Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung für alle sich auf dem Schulge-lände befindlichen Personen, d. h. für Schülerinnen und Schüler sowie für sämtliches Personal und insbesondere auch während des Unterrichts. Hinsichtlich der [Fächer] Sport und Musik [sind im Rahmen-Hygieneplan besondere Regeln vorgesehen].
[...]
Im Verlauf des weiteren Schuljahres gilt:
Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) oder einer geeigneten textilen Barriere im Sinne einer MNB (sogenannte community masks oder Behelfsmasken, z. B. Textilmasken aus Baumwolle [keine Schals und Tücher]) ist grundsätzlich für alle Personen auf dem Schulgelände (Lehrkräfte und weiteres schulisches Personal, Schülerinnen und Schüler, Externe) verpflichtend."

- NEU: Link zum aktualisierten Rahmen-Hygieneplan des bayerischen Kultusministeriums vom 02.09.2020

- Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (für Schulen ist § 16 relevant)

NEU: Informationen zu unseren Brückenangeboten:

- Elternbrief Brückenangebote

- Übersicht der Brückenangebote

(Stand: 04.09.2020, 11:30 Uhr, aktualisiert am 08.09.2020, 09:45 Uhr, Waw)


Rahmenhygieneplan für die Schulen in Bayern und Elternschreiben vor Unterrichtsbeginn

Am 02.09.2020 ist der neue dreistufige Hygieneplan  den Schulen übermittelt worden, den wir hier in den wesentlichen Auszügen zitieren:

"Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz < 35 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

  • Hier findet Regelbetrieb unter Beachtung des Rahmen-Hygieneplans statt.
  • Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt auf dem gesamten Schulgelände. Im Klassenzimmer können Schülerinnen und Schüler die Maske am Sitzplatz abnehmen.

Stufe 2: Sieben-Tage-Inzidenz 35 - < 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

  • Die Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen ab Jahrgangsstufe 5 werden zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer während des Unterrichts verpflichtet, wenn dort ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet werden kann.

Stufe 3: Sieben-Tage-Inzidenz ab 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

  • Ab Stufe 3 wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern im Klassenzimmer wieder eingeführt. Dies bedeutet, dass die Klassen in aller Regel geteilt und die beiden Gruppen zeitlich befristet im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht unterrichtet werden […].
  • Darüber hinaus ist das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung [keine Schals, Tücher etc.] auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen (einschl. der Grundschulen und Grundschulstufen der Förderzentren) verpflichtend.

Die bei den einzelnen Stufen genannten Schwellenwerte lösen nicht automatisch die genannten Veränderungen aus, sondern sind als Orientierungshilfe für die Gesundheitsämter gedacht, die über die jeweiligen Stufen in Abstimmung mit der Schulaufsicht entscheiden.

[…]

Kinder und Jugendliche mit unklaren Krankheitssymptomen bleiben in jedem Fall zunächst zuhause und sollten gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen: Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule kommen.

  • Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist in
  • Stufe 1 und 2 erst wieder möglich, sofern die Schüler mindestens

24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. In der Regel ist in Stufe 1 und 2 keine Testung auf Sars-CoV-2 erforderlich. Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt bzw. Kinderarzt über eine Testung. Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.

  • Bei Stufe 3 ist ein Zugang zur Schule bzw. eine Wiederzulassung erst nach Vorlage eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 oder eines ärztlichen Attests möglich.

Für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung oder spezifischem sonderpädagogischem Förderbedarf gelten ggf. besondere Regelungen."

Wesentliche Informationen zum Unterrichtsstart im Schuljahr 2020/21 haben wir in einem ersten Elternschreiben zusammengestellt, das bereits per ESIS verschickt worden ist:

- Elternbrief vor Unterrichtsbeginn im Schuljahr 2020/21

- Elternbrief für die 5. Jahrgangsstufe zu Schuljahresbeginn

NEU: Link zum aktualisierten Rahmen-Hygieneplan des bayerischen Kultusministeriums vom 02.09.2020

- praktische Hinweise zum Umgang mit Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

(Stand: 03.09.2020, 14:00 Uhr, aktualisiert: 04.09.2020,11:15 Uhr, Waw)


   

Einladung: Vernissage 2020

Absage Ersatztermin Vernissage 2020ENTFÄLLT: Jahresausstellung der Fachschaft Kunst im Atrium

Leider muss die Vernissage aufgrund der Wahrnehmung unserer Fürsorgepflicht gegenüber der Schulfamilie zum geplanten Termin abgesagt werden. Wir hoffen jedoch darauf, die Schulfamilie zum Ersatztermin am Dienstag, 21.04.2020 im Atrium des Adam-Kraft-Gymnasiums begrüßen zu können! (Stand: 12.03.2020, Waw)

Auch in diesem Jahr präsentiert die Fachschaft Kunst in bewährter Manier, 2020 unter Leitung von Susanne von Janda-Eble, herausragende Ergebnisse des laufenden Schuljahres.

Voraussichtlich am Dienstag, 21.04.2020 Dienstag, 17.03.2020 um 19:00 Uhr laden die Kunstlehrkräfte Eltern, Schülerinnen und Schüler, Freunde des AKG und das Kollegium zur Vernissage im Atrium des Adam-Kraft-Gymnasiums ein und freuen sich schon auf zahlreiche Besucher der zur Institution gewordenen Veranstaltung!

(Text: Markus Wawrzynek / Plakat: FS Kunst)

„Sidekick“ gewinnt Preis im Schülerzeitungswettbewerb der Länder

Europa-Ausgabe der Schülerzeitung mit 1000 € und Preisverleihung in Berlin belohntIMG 20200229 124423 Mittel

Am Freitag, 28.02.2020 wurde bekanntgegeben, dass „Sidekick“ in der Ausgabe 1/2019 mit dem Sonderpreis „Europa“ im Rahmen des Schülerzeitungspreises der Länder und der Jugendpresse Deutschland, der zum elften Mal vergeben wird, prämiert worden ist.

Dotiert ist der Preis mit 1000 € und einer doppelten feierlichen Preisvergabe im Bundesrat und in der Vertretung der Europäischen Kommission im Mai 2020 in Berlin.

Jörg Wojahn, der Vertreter der Europäischen Kommision in Deutschland erklärte zur Preisbekanntgabe: „Ein demokratisches Europa braucht unabhängige und kritische Medienmacher. Angesichts des zunehmenden Populismus erfüllen die jungen Journalisten in den Schulen eine wichtige Aufgabe bei der Vermittlung europäischer Werte. Ich danke der Jugendpresse Deutschland und allen Partnern des Schülerzeitungspreises für ihr Engagement für guten Journalismus und Medienkompetenz im Schulalltag.“ Dem „Sidekick“ des Adam-Kraft-Gymnasiums sei es gelungen, Europa und europäische Themen vielfältig und zielgruppengerecht auf einem sehr guten journalistischen Niveau aufzubereiten. Die Redakteure und Redakteurinnen steigen mit einem gelungenen Leitartikel in ihre Titelstory „Europa“ ein und beantworten die Frage, inwiefern auch ihre eigene Zukunft vom Gelingen Europas abhängt.

Die Schulfamilie gratuliert den Redakteurinnen und Redakteuren des „Sidekick“ sowie dessen Betreuer Dr. Johannes Möhler ganz herzlich und wünscht viel Vergnügen und interessante Eindrücke bei der Preisverleihung in Berlin!

(Text: Markus Wawrzynek/Nikola John / Cover: Sidekick)

„5 – 4 – 3 – 2 – 1 – los!“

Improshow der Nobodies vor den FaschingsferienDSC05926 Mittel

Insgesamt zehn Mal konnte der souverän durch die diversen Szenen führende Moderator Arthur Kraft dieses Kommando den Zuschauern im Blauen Theater zurufen, zehn Mal stimmte das Publikum lautstark mit ein, um die nächste Runde des Improtheaters einzuzählen: Die Darbietung der „Nobodies“ des Adam-Kraft-Gymnasiums löste Jubelstürme und Lachsalven aus und bescherte den Besuchern einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend.

Den jungen Darstellern und Darstellerinnen gelang es auf beeindruckende Weise, Räume und Situationen nach thematischen oder inszenatorischen Aufgaben wie Zeitlupentempo spontan vor den Augen der Zuschauer erstehen zu lassen, ohne sie dabei zurückzulassen: Da liegen drei Leichen in der Kanalisation, deren Lebensläufe und Todesursachen genüsslich miteinander verwoben werden; da werden schrullige Eigenschaften und Superkräfte wie die Fähigkeit, durch die Zeit springen zu können, auf vom Publikum zugerufene Figuren gelegt, die es miteinander zu verknüpfen gilt; da wird ein Thema mannigfaltig körperlich wie sprachlich variiert und wieder zum Ursprung zurückgeführt und die Gefühle Hass, Liebe und Ekel eines Schlachters werden aufgefaltet und verbildlicht und wie selbstverständlich in witzige, empathische oder verzweifelte Worte gefasst. Jeder vom Moderator eingeforderte Zuruf aus dem Publikum, jede Vorgabe wird wie selbstverständlich akzeptiert und in das Spiel aufgenommen. So werden die Geschichten, stets sehr lustig und oft auch erfrischend absurd, in vollem Vertrauen aufeinander immer weitergesponnen. Für keine Rolle sind sich die Schülerinnen und Schüler zu schade: der durchgeknallte Waschbär, die 90 Jahre alte Grunzi, die Ironisierung von inszenierten Dates. Keine psychische Befindlichkeit, keine Tierimitation wie die eines Schwans, Goldfischs oder Paradiesvogels ist den Schauspielern zu banal, sie greifen hinein in ihre tiefe kreative Ideenkiste, zeigen keinerlei Hemmung, auch extreme Gefühlslagen, seien sie zutiefst traurig oder manisch überdreht, zu inszenieren und dem Publikum eine äußerst unterhaltsame und dynamische Aufführung zu bieten. Dass die Theatergruppe dieses Spektakel mehr oder weniger in Eigenregie unter der Anleitung von Lennart Katz, Anita Schilling und Denis Kraft in ihrer Freizeit vorbereitet haben, ist umso bemerkenswerter. Nach zehn furiosen Darbietungen ernteten die „Nobodies“ von ihren Fans mit Recht einen langen begeisterten Applaus.

Närrische OGTS

OGTS feiert FaschingFaschingsteam Mittel

Am Mittwoch, den 19.02.2020, war es soweit und nach der Hausaufgabenzeit stieg in der Offenen Ganztagesschule (OGTS) eine kleine bunte Faschingssause. Ganz egal, ob als Harry Potter, Stitch, Einhorn, Fee, böser Engel oder Katze verkleidet: Die Kinder der 5. und 6. Klasse hatten ihren Spaß beim Krapfen essen, der ausgiebigen Reise nach Jerusalem, dem Schokokuss-Wettessen und einer kurzen Polonäse durch unsere Räume. Wir sind uns sicher: Das machen wir gerne wieder!

Ein herzliches Willkommen den jungen Lehrkräften des Oberseminars!

18 Lehrkräfte kommen zum 2. Schulhalbjahr ans Adam-Kraft-Gymnasium zurückwelcome 3363658 1920 Mittel

Am 17.02.2020 kehren 18 Studienreferendarinnen und Studienreferendare der Fächer Deutsch, Englisch, Ethik, Französisch, Geschichte, Informatik, Italienisch, Mathematik und Sport (männlich) zum dritten und letzten Ausbildungsabschnitt ans Adam-Kraft-Gymnasium zurück. Nachdem sie bereits im September 2018 ein halbes Jahr an ihrer Stammschule verbracht hatten, unterrichteten sie in ihrem Einsatzjahr an verschiedenen Gymnasien in ganz Bayern. Im Juni 2020 werden die inzwischen erfahrenen Lehrkräfte ihre Ausbildung mit dem zweiten Staatsexamen abschließen. Die gesamte Schulfamilie begrüßt die Rückkehrer des Oberseminars im zweiten Schulhalbjahr und wünscht den „neuen“ Mitgliedern im Team des Adam-Kraft-Gymnasiums viel Erfolg im Unterricht und bei allen anstehenden Prüfungen!

(Text: Markus Wawrzynek)