Tischtennis Jungen II 19/20

Beim Regionalentscheid belegte unsere Mannschaft (WK Jungen II) den 2. Platz. Im Endspiel ging es gegen das Gymnasium Hilpoltstein. Von den beiden Eingangsdoppeln konnte unser Team eines klar und das zweite äußerst knapp für sich entscheiden. Die 2:0-Führung wurde in den folgenden Einzeln zunächst bis zum 4:2 verteidigt. Die beiden Niederlagen waren dabei jeweils äußert knapp. Leider konnte Hilpoltstein anschließend noch zum 4:4 ausgleichen, so dass es ins entscheidende letzte Doppel ging: Hier gewannen die Gastgeber umkämpft mit 3:1-Sätzen, so dass sich unsere Mannschaft am Ende mit 4:5 geschlagen geben musste.

(Text und Bild: Kisslinger)

TT AKG GymnHIP

Basketball-Mädchen werden mittelfränkische Meister

Mädchen III/1 19/20 des AKG Bezirksmeister

BB Mä III 1 19 20

Am 14.1. fand im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia die Basketball-Bezirksmeisterschaft der Mädchen in Schwabach statt. In der Wettkampfklasse III/1 em

pfing das AKG Schulen aus Herzogenaurach und Nürnberg. Als Titelverteidiger des Vorjahres siegten die AKler gegen die eher unerfahrenen Mädchen der Nürnberger Preißler-Mittelschule mühelos mit 78:8. Das Spiel gegen das Gymnasium aus der Adidas-Stadt versprach spannender zu werden; und tatsächlich gingen die Gäste kurzzeitig in Führung. Dann wachten die Schwabacherinnen jedoch auf und entschieden die erste Halbzeit mit 17:9 für sich. In der zweiten Hälfte war das AKG klar spielbeherrschende Mannschaft, so dass den Gegnerinnen bis kurz vor Schluss kein einziger Treffer mehr gelang. Die Begegnung endete schließlich mit 46:15.

Eine überraschend gute Leistung brachte Emma Dann, die eigentlich aus dem Tanzsportbereich kommt. Beste Werferinnen des Turniers waren Schüle (40), Hartinger (26), Götz N. (24) und Götz M.(19).

Die frisch gebackenen Bezirksmeister, die in nagelneuen Trikots antreten durften, freuten sich über ihre Goldmedaillen. Die Mädchen haben sich  erneut für die Nordbayerische Meisterschaft qualifiziert, die demnächst in der Oberpfalz stattfinden wird.

(Text und Foto: A. Schneider)

Basketball Jungen III/1 19/20

Basketball-Regionalmeister 2019/20

Im Regionalentscheid gegen das Gymnasium Weißenburg am 9. Januar lieferten die Basketballer des AKG vor heimischer Kulisse eine grandiose Leistung ab. Den Halbzeitstand von 43:25 konnten sie letztendlich auf 91:56 ausbauen. Tom Stoiber, der wochenlang wegen einer Handverletzung ausgefallen war, stand dem Team glücklicherweise wieder zur Verfügung, und trug 25 Punkte zum Sieg bei. Weiter Korbmacher waren Sebastian Fernandez (15) sowie Jonathan Horn und Laurin Allmansberger (beide 14). Letzterer war in der Abwehr der wichtigste Mann, weil er den Spielmacher der Weißenburger in der Abwehr übernahm und durch konsequente Deckung in seinen Möglichkeiten schwer einschränkte.



Bezirksfinale am 22.Januar 2020


Leider fiel Tom Stoiber wegen Verletzung aus, so dass das Team nicht in voller Stärke antreten konnte. Die Regierung hatte uns einen Bus zur Verfügung gestellt, mit dem wir die Nürnberger in der Stadt abholten, um nach Herzogenaurach weiterzufahren.

Gleich im ersten Spiel musste man sich der körperlich überlegenen Mannschaft des Scharrer-Gymnasiums stellen, das einen Jugendnationalspieler in seinen Reihen hatte. Schnell war klar, dass die wurfsicheren und reboundstarken Nürnberger das Spiel für sich entscheiden würden, zumal den Schwabachern nur sieben Körbe gelangen. Im  zweiten Spiel gegen Herzogenaurach kamen die Jungen nicht schnell genug auf Touren, kassierten früh etliche Körbe und kamen gleichzeitig durch die enge Abwehr der Auracher nicht so leicht zum Wurf. Zwar endet die zweite Halbzeit faktisch mit 14:14, doch konnte der Vorsprung der Gegner nicht mehr aufgeholt werden. Die Partie ging mit 33:24 verloren, und das AKG musste sich  mit der Bronzemedaille zufrieden geben. Bester Werfer im ersten Spiel war Laurin, bester im zweiten Spiel Timothei.

A. Schneider

BB juIII 1 19 20

Volleyball Jungen II 2019/2020

Volleyball Schulmannschaft Jungen II (AKG - 2019/2020)

Im Schuljahr 2019/20 stellte das Adam-Kraft-Gymnasium eine Mannschaft in der Wettkampfklasse Jungen II, die am Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia teilnahm. Beim Regionalentscheid trafen die hoch motivierten Schüler zunächst auf die Realschule aus Hilpoltstein, die ihr erstes Spiel bereits mit 2:0 gegen den Ausrichter Weißenburg gewonnen hatten. Trotz individueller, technischer Überlegenheit der Hilpoltsteiner ließen sich die Jungs des AKG nicht aus der Ruhe bringen und konzentrierten sich auf eine sichere Abwehr, die die Gegner letztendlich zu Fehlern zwang. So konnte der erste Satz mit 25:18 gewonnen werden. Auch im zweiten Satz hielt die Mannschaft an ihrer Taktik fest, jedoch konnten sich dieses Mal die Realschüler mit 25:21 durchsetzen. Im entscheidenden dritten Satz war das AKG nach einem 13:6 Rückstand eigentlich schon geschlagen. Doch gab die Mannschaft nie auf und kam tatsächlich noch einmal zurück und konnte sogar beim Stand von 16:15 den ersten Matchball nutzen. Während das AKG feierte und Hilpoltstein etwas frustriert das Spielfeld verließ, meldete sich der Schiedsrichter zu Wort, der die Deckenberührung des Balles, welche zum Punktgewinn und somit zum Sieg geführt hatte, nicht gesehen hatte und daraufhin auf Doppelfehler und Wiederholung des Satzballes entschied. Doch auch in dieser höchst spannenden Situation blieben die Spieler ruhig und konnten den Satz (dieses Mal auch wirklich) mit 17:15 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel gegen Weißenburg versuchte das AKG wieder durch sicheres Abwehrverhalten die Gegner zu Fehlern zu zwingen. Im ersten Satz konnten sie so das Spiel sehr lange spannend gestalten, bevor sich die spielerische Klasse der Vereinsvolleyballer in den Weißenburger Reihen zeigte. Letztendlich musste sich das AKG in zwei Sätzen (18:25 und 10:25) geschlagen geben und erreichte trotz gleicher Punktzahl wegen des schlechteren Satzverhältnisses den dritten Platz.  

S. Placzek

 

Mannschaft

Action 1Action 2