Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium!

Schulbeginn

 

 

Wir freuen uns über die Rückkehr unserer Schülerinnen und Schüler und wünschen allen ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr!

 

 

 


 

Nachrichten-Ticker zum Corona-Virus

Sehr geehrte Schulfamilie,advent 3800429 640

der Nachrichten-Ticker soll auch im Schuljahr 2020/21 über aktuelle Entwicklungen zum Corona-Virus, die das Adam-Kraft-Gymnasium betreffen, zeitnah informieren. Ältere "Posts" sind im Corona-Nachrichten-Archiv des AKG zu finden.

Wir wünschen der ganzen Schulfamilie, allen Freunden und Angehörigen gute Gesundheit!

(Die Schulleitung)

- Hier geht es zum Corona-Nachrichten-Archiv des AKG.


Aktualisiertes Merkblatt zu Krankheits- und Erkältungssymptomen

Das Merblatt Tafel Aktuelles 1815977 640zu Krankheits- und Erkältungssymptomen wurde uns heute aktualisiert übersandt. Sie finden es unter als Link:

- aktualisiertes Merkblatt

- KM-Information für Erziehungsberechtigte (3G-Regel auf dem gesamten Schulgelände) 

(Stand: 25.11.2021, 11:00 Uhr, Waw)


Informationen über Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

Weiter unten finden Sie die neusten Informationen zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen sowie das Merkblatt zum aktualisierten Rahmenhygieneplan.

- Elternbrief v. 15.11.2021

- Merkblatt Krankheitssymptome

- Merkblatt Rahmenhygieneplan

(Stand: 16.11.2021, 13:45 Uhr, Waw)


Erweiterte Maskenpflicht nach den Allerheiligenferien; zusätzliche Testungen nach bestätigten Infektionsfällen


Bitte beachten Sie die Neuregelung zur Maskenpflicht ab Montag, 08.11.2021, im unten angefügten Elternbrief, der auch per ESIS verschickt worden ist!


- Elternbrief zum 08.11.2021

(Stand: 05.11.2021, 19:45 Uhr, Waw)

   

Weichen für das nächste Schuljahr am Gymnasium stellen

Grundschullehrkräfte aus Schwabach und Umgebung zu Gast am Adam-Kraft-Gymnasium - Fördermaßnahmen sind angelaufen

20210715 143644 Groß

Grundschul- und Gymnasiallehrkräfte beim Austausch am Adam-Kraft-Gymnasium Schwabach, zum Zeitpunkt des Fotos waren die Lehrkräfte coronaschutz-geimpft oder getestet, die MNB wurden nur zum Zweck des Fotos abgenommen

Um gerade in diesen schwierigen und außergewöhnlichen Zeiten über die schulischen Bedingungen des Übertritts zu sprechen, haben sich kurz vor den Sommerferien Lehrerinnen und Lehrer der Grundschulen aus Kammerstein, Wolkersdorf, Rohr-Regelsbach und aus Schwabach (Christian-Maar- und Luitpold-Schule) auf Einladung der Schulleitung des AKG mit den angehenden Lehrkräften der nächstjährigen 5. Klassen ausgetauscht. 

Zunächst besprechen die Pädagogen und Pädagoginnen in einer Gesprächsrunde über die Probleme in den wichtigen Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde, wo stoffliche Lücken nach dem Übertritt zu erwarten sind, wo Nachholbedarf gesehen und vor allem weitere Übungsstunden angeraten sind. Doch die Lehrkräfte der Grundschulen prognostizieren nicht nur inhaltliche Defizite im nächsten Schuljahr, sondern auch andere Arbeitsbedingungen als in den regulären Schuljahren vor Corona. Durch die Lockdown-Phasen waren die Kinder weniger angehalten, sich selbst zu organisieren, weil sie doch oft im Hintergrund die Eltern mehr als üblich als Hilfestellung hatten und auch die Rückmeldungen seitens ihrer Lehrerinnen und Lehrer zwar existierten, aber der direkte Kontakt mit der Klasse fehlte. Im Lernen von Strukturen, von Lernabläufen und Methoden des Lernens sehen alle den größten Bedarf, um einen gelungenen Einstieg in die neue, anspruchsvollere Schule zu gewährleisten.

Seitens des AKG ist man sich dessen bewusst und alle betonen, dass auch die Schülerinnen und Schüler am Gymnasium ihre Defizite aufgebaut hätten, die es abzufedern gilt. Für die Kleinen werden die Lernen-Lernen-Kurse angeboten, die Willkommenskultur bewusst gepflegt werden müssen, um auch die Unsicherheiten zu beseitigen und die vorhandenen Fähigkeiten zu fördern. In der zweiten Hälfte des Treffens teilte sich das Plenum nach den Lehrkräften der 5. Klassen und den Grundschulen auf, von denen überwiegend Kinder sein werden. Hier gab es die Möglichkeit, auf einzelne Kinder aufmerksam zu machen und über ihren Lernstand und ihre sozialen Kompetenzen zu informieren. Bei Kaffee und Gebäck konnte so ein wertvoller Transfer von pädagogischem Wissen stattfinden, den alle Anwesenden als wichtig und sinnvoll ansahen und gerne institutionalisieren möchten.

Ein weiterer Baustein, um für das nächste Schuljahr einen möglichst gelungenen Einstieg für alle Schülerinnen und Schüler vorzubereiten, stellt derzeit am AKG die vom Kultusministerium angestoßene Fördermaßnahme „gemeinsam.Brücken.bauen“ dar. Die zwei letzten Schulwochen und die erste und letzte Sommerferienwoche wurden und werden intensiv für Wiederholungs- und Übungsstunden genutzt. Hierfür konnten sich die AK-Schülerinnen und -schüler für unterschiedliche Kernfächer anmelden. Unterrichtet werden sie von sehr engagierten 10. Klässlern, der Q 11 und Abiturientinnen und Abiturienten sowie von Lehrkräften. Insgesamt haben sich für die eingerichteten Lernzeiten gut 90 Interessierte eingeschrieben, so dass ein umfangreicher Stundenplan angeboten werden kann.

Die Weichen für das neue Schuljahr werden gestellt, in der Hoffnung, dass die Corona-Folgen gedämpft werden können, allerdings mit der Befürchtung, dass erneut das Virus den Unterricht beeinflussen wird.

(Text und Foto: Elke Werrer)