Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium!

Nachrichten-Ticker zum Corona-Virus

Sehr geehrte Schulfamilie,

der Nachrichten-Ticker soll Sie und euch möglichst zeitnah mit den neusten und wichtigsten Informationen versorgen, die das AKG in der Corona-Ausnahmesituation betreffen. Sobald es Neuigkeiten zum Umgang mit der beispiellosen Schulschließung in Bayern und somit auch am Adam-Kraft-Gymnasium gibt, sind sie hier zu finden.

Wir wünschen der ganzen Schulfamilie, allen Freunden und Angehörigen gute Gesundheit!

(Die Schulleitung)

- Hier geht es zum Corona-Nachrichten-Archiv des AKG.


Tafel Aktuelles 1815977 640 Kultusministerielles Schreiben (KMS) zu Sommerferien und Schuljahr 2020/21

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo wandte sich am letzten Schultag in einem Schreiben direkt an die Eltern und Erziehungsberechtigten bayerischer Schüler, das im Folgenden nachzulesen ist:

  - KMS Sommerferien und Schuljahr 2020/21

Die Schulleitung des Adam-Kraft-Gymnasiums wünscht allen Mitgliedern der Schulfamilie eine erholsame Ferienzeit und ein gesundes Wiedersehen im neuen Schuljahr!

(Stand: 24.07.2020, 22:30 Uhr, Waw)


Elternschreiben zum Schuljahresschluss

Entgegen der Zeiten, die im ESIS-Schreiben vom 15.07.2020 für die Ausgabe der Zeugnisse genannt wurden, gelten aus Infektionsschutzgründen folgende Termine:

5.-10. Jahrgangsstufe:

Gruppe B: 7:45 Uhr bis max. 8:30 Uhr (30 min. Pause zum Lüften)

Gruppe A: 9:00 Uhr bis max. 9:45 Uhr

Q11: ab 9:30 Uhr

Wir bitten um Beachtung!

(Stand: 16.07.2020, 20:30 Uhr, aktualisiert: 22.07.2020, 21:45 Uhr, Waw)


Offene Ganztagsschule (OGTS) im Schuljahr 2020/21

Über die Betreuungsmöglichkeiten ab Di., 08.09.2020 im Rahmen der OGTS informiert das folgende Schreiben:

(Stand: 16.07.2020, 13:00 Uhr, Waw)

   

Glückliche Abiturienten nehmen Abschlusszeugnis in Empfang

Trotz Corona-Schulschließung erreichen drei Schülerinnen am Adam-Kraft-Gymnasium die Fabelnote 1,0

Die Atmosphäre im feierlich eSAM 5541 Großrleuchteten Markgrafensaal ist am Freitagvormittag von Spannung erfüllt: Schülerinnen wie Schüler des Adam-Kraft-Gymnasiums haben sich zur Verleihung der Abiturzeugnisse in Schale geworfen und erwarten sehnsüchtig ihre Entlassung aus der Schule, was auch bedeutet: Die Abiturprüfungen sind unter diesen besonderen Umständen zwar verspätet abgenommen worden, aber geglückt und vollwertig, eben kein Corona-Notabitur!

Wo in vorangegangenen Jahren jedoch der Markgrafensaal bis auf den letzten Platz gefüllt war, mischen sich am 17. Juli 2020 beim Anblick der auf mindestens 1,5 m Abstand platzierten Stühle und den großen Leerräumen viele Wermutstropfen in das Glück der gewonnenen Freiheit. Bis auf wenige Lehrer aus der Oberstufenkoordination und der Schulleitung sind nur die 110 Absolventinnen und Absolventen anwesend. Besonders schmerzlich ist, dass die Eltern der Abiturientinnen und Abiturienten, die ihre Kinder durch deren Schulkarriere begleitet haben, bei der offiziellen Zeugnisverleihung nicht dabei sein dürfen, ebenso wenig wie das Kollegium des Adam-Kraft-Gymnasiums. Selbst ein Team des Bayer­ischen Rundfunks durfte nur vor Veranstaltungsbeginn Interviews führen und den leeren Ver­anstaltungssaal filmen. Aufgrund einer Sondererlaubnis des Ordnungsamtes konnte die Veranstaltung trotz Überschreitens der Grenze von 100 Teilnehmern in geschlossenen Räumen und nur unter Wahrung strenger Hygiene- und Schutzauflagen stattfinden. Auch die Lockerung der bayer­ischen Staatsregierung vom 8. Juli, die eine Erhöhung der Teilnehmergrenze bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen auf 100 Personen vorsah, brachte keine Erleichterung im Hinblick auf die gemeinsame Entlassung aller Abiturientinnen und Abiturienten. Weitere Lockerungen zum 15. Juli kamen zu kurzfristig, um in der Planung Berücksichtigung finden zu können.

So galt es in diesem Schuljahr neue Wege zu beschreiten und den Ablauf angesichts einer zeitlichen Limitierung auf eine Stunde Veranstaltungsdauer zu straffen. Zudem musste aufgrund einer kultusministeriellen Auflage zum Infektionsschutz auch auf ein musikalisches Rahmenprogramm verzichtet werden wie auch auf das Reichen von Fingerfood und Getränken. Da ein Aushändigen der Zeug­nis­se an jeden einzelnen Absolventen den engen zeitlichen Rahmen gesprengt hätte, lagen die Abschlusszertifikate bereits vorbereitet auf den durchnummerierten Plätzen. Oberstufen­koordinatorin Barbara Neumann und Hartmut Maiberger, stellvertretender Schulleiter des Adam-Kraft-Gymnasiums, hielten die Begrüßungs- und Festreden und betonten die denkwürdige, auch psychisch belastende Sondersituation für Schüler und Prüfer, unter der in diesem Schuljahr das Abitur gemeistert werden musste. Herr Maiberger erinnerte an die weitreichenden Umbrüche, die durch Pandemien wie der Pest schon in der Geschichte ausgelöst wurden und zog Parallelen zur Epochenwende um 1500, die den Aufbruch in die Neuzeit einläutete, verbunden mit dem Wunsch an die Abiturientinnen und Abiturienten, die Gestaltung der Menschheitsgeschichte ein stückweit selbst in die Hand zu nehmen. Und Barbara Neumann ergänzte, einen Song „Hey brother“ des schwedischen DJs Avicii aufgreifend, den das Vokalensemble der Q12 als Online-Video performt hatte: „There´s an endless road (and) lot´s of things to …discover.“ Mia Russer und Lennart Katz, die beiden Redner des Abschlussjahrgangs 2020, griffen das Abi-Motto „abiletten – mehr Streifen als Punkte“ kaum auf, denn dass die Absolventen deutlich mehr Notenpunkte erzielt haben, hatte bereits Oberstufenkoordinatorin punktgenau vorgerechnet. Vielmehr warfen sie einen humorvollen Blick auf zwei Jahre Oberstufe zurück, in denen sie so manch Denk- und Erinnerungswürdiges gelernt hätten.

Besonders erfreulich ist es, dass 13 Schülerinnen und Schüler ihre gymnasiale Laufbahn mit einem Schnitt von unter 1,5 abgeschlossen haben, darunter die Schülerinnen Theresa Sophie Abele, Lena Gärtner und Hanna Meermann mit der Traumnote 1,0. Die Leistung der Schülerinnen und Schüler würdigende sowie mit besten Wünschen für die Zukunft verbundene Videogrußbotschaften von Oberbürgermeister Peter Reiß, von Schulleiter Harald Pinzner und dem Kollegium des AKG konnten die Lebendigkeit live gehaltener Reden zwar nicht ersetzen, gaben der Veranstaltung aber einen ihr gebührenden festlichen Glanz.

Außerdem geehrt wurden mit dem AK-Preis der Sparkasse Mittelfranken-Süd der umtriebige Organisator Denis Kraft und mit dem Förderpreis der „Freunde des Adam-Kraft-Gymnasiums e. V.“ die engagierten Absolventinnen Lena Gärtner und Mia Russer.

Im Anschluss an die offizielle Entlassfeier lud das Kollegium die Abiturientinnen und Abiturienten zu einem Corona-Abschluss-Foto im Pausenhof des Adam-Kraft-Gymnasiums ein, bei dem sich Lehrer und Schüler noch einmal unter freiem Himmel verabschieden oder zumindest auf Distanz zuwinken konnten.

Der Beitrag des Bayerischen Rundfunks lief am 17.07.2020 in der Frankenschau und kann hier angesehen und der Beitragstext hier nachgelesen werden.

(Text und Fotos: Markus Wawrzynek)