Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium!

Nachrichten-Ticker zum Corona-Virus

Sehr geehrte Schulfamilie,advent 3800429 640

der Nachrichten-Ticker soll auch im Schuljahr 2020/21 über aktuelle Entwicklungen zum Corona-Virus, die das Adam-Kraft-Gymnasium betreffen, zeitnah informieren. Ältere "Posts" sind im Corona-Nachrichten-Archiv des AKG zu finden.

Wir wünschen der ganzen Schulfamilie, allen Freunden und Angehörigen gute Gesundheit und eine schöne Adventszeit!

(Die Schulleitung)

- Hier geht es zum Corona-Nachrichten-Archiv des AKG.


Neue Rahmenbedingungen des Schulbetriebs im Schuljahr 2020/21

AngesichtTafel Aktuelles 1815977 640s der Ausnahmesituation und den besonderen Herausforderungen, denen Schülerinnen und Schulen, Lehrkräfte und Schulen aktuell gegenüberstehen, wurde die Bayerische Schulordnung geändert. Der nachfolgende Elternbrief, der auch per ESIS bereits verschickt worden ist, informiert über die neusten Veränderungen.

- Elternbrief zur Änderung der Bayerischen Schulordnung v. 18.01.2021

(Stand: 18.01.2021, 22:00 Uhr, Waw)


Neues Jahr mit Distanzunterricht ab Montag, 11.01.2021

Zum Beginn des neuen Kalenderjahres wünschen wir der gesamten Schulfamilie trotz der momentan widrigen Umstände ein gutes und frohes neues Jahr!

Die Situation erfordert einige zentrale Weichenstellungen, die Sie, sehr verehrte Eltern, und ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, in den nachfolgenden Schreiben zusammengefasst findet:

- AKG-Elternbrief vom 07.01.2021

- Elternschreiben des Staatsministers für Unterricht und Kultus vom 07.01.2021

- Merkblatt zur Notbetreuung

- Antrag auf Notbetreuung ab 11.01.2021

(Stand: 07.01.2021, 18:00 Uhr; aktualisiert: 08.01.2021, 19:00 Uhr, Waw)


Weihnachtsgruß 2020

Die Schulleitung des Adam-Kraft-Gymnasiums wünscht der gesamten Schulfamilie trotz allen coronabedingten Umständen eine möglichst unbeschwerte (Vor-)Weihnachtszeit! Der Weihnachtsgruß der Schulleitung, der per ESIS bereits verschickt wurde, kann nachfolgend nachgelesen werden:

- Weihnachtsgruß 2020

(Stand: 21.12.2020, 09:00 Uhr)


Aktuelles KMS vom 15.12.2020 zum Unterrichtsbetrieb ab Mittwoch, 16.12.2020

Folgendes KMS erreichte uns heute. Zusammen mit einem begleitenden Elternbrief der Schulleitung kann es hier abgerufen werden:

- KMS an Eltern und Erziehungsberechtigte v. 15.12.2020

- Elternbrief der Schulleitung v. 15.12.2020

(Stand: 15.12.2020, 13:30 Uhr, Waw)


Ende des Präsenz-/Distanzunterrichts für Jahrgangsstufen 5 mit 10 am Dienstag, 15.12.2020

Das bayerische Kultusministerium hat beschlossen, für die Jahrgangsstufen 5 mit 10 das Ende des Präsenzunterrichts vorzuverlegen. Auch Distanzunterricht findet ab Mittwoch, 16.12.2020 nicht (oder nur auf freiwilliger Basis) statt. Somit ist der letzte Präsenz-/Distanzunterrichtstag für Jgst. 5-10 Dienstag, 15.12.2020. Der Unterricht der Abschlussklassen ist davon nicht betroffen. Für Q11 und Q12 findet bis einschließlich Freitag, 18.12.2020 Distanzunterricht im stundenplanmäßigen Rahmen verpflichtend statt.

Bis einschließlich Dienstagvormittag, 22.12.2020 sind die Lehrkräfte auf den üblichen digitalen Wegen für Schüler*innen erreichbar, Übungsmaterial kann zur häuslichen Bearbeitung, zum Üben, Vertiefen und Wiederholen (Lernen zuhause) bereitgestellt werden. Bitte beachten Sie/beachtet, dass es am 21. und 22.12. wegen schulinterner, videogestützter Klassenkonferenzen und Lehrerfortbildungen zu Verzögerungen im Feedback der Lehrkräfte kommen kann. Die Details entnehmen Sie/entnehmt bitte den folgenden kultusministeriellen Schreiben. Eine Notfallbetreuung für 16.-18.12. und 21.12. sowie 22.12. wird für die Jgst. 5-6 gewährleistet. Nutzen Sie bei Bedarf bitte das untenstehende Anmeldeformular und senden es uns an notfallbetreuung@akg-schwabach.de zu.

Die Schulleitung des Adam-Kraft-Gymnasiums wünscht der gesamten Schulfamilie trotz allem eine möglichst unbeschwerte (Vor-)Weihnachtszeit!

- Schreiben der Schulleitung zum Unterricht ab Mittwoch, 16.12.2020

- Kultusministerielles Schreiben (KMS) Covid19-Schutzmaßnahmen an Schulen in Bayern

- Merkblatt Notbetreuung

- Anmeldung Notfallbetreuung ab Mittwoch, 16.12.2020

(Stand: 14.12.2020, 18:30 Uhr, aktualisiert 15.12.2020, 10:00 Uhr, Waw)


Neue Anforderungen an die Mund-Nasen-Bedeckung (MNB)

Basierend auf dieser Neubewertung hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) aktuell die Anforderungen an eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung aus infektionshygienischer Sicht wie folgt präzisiert. Wir zitieren aus dem Schreiben des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege:
"Neben dem direkten Schutz gegen Tröpfchen muss auch eine Reduzierung von Aerosolen gewährleistet sein. Aerosole werden nicht nur beim Sprechen, sondern auch schon beim Atmen freigesetzt. Da sie deutlich kleiner als Tröpfchen sind, ist es besonders wichtig, dass die Mund-Nasen-Bedeckung dicht an der Haut anliegt, um auch eine Freisetzung an der Seite oder nach unten zu minimieren. Deshalb ist eine Mund-Nasen-Bedeckung eine an den Seiten enganliegende, Mund und Nase bedeckende textile Barriere, die aufgrund ihrer Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung sowohl von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln als auch von Aerosolen durch Atmen, Husten, Niesen und Aussprache zu verringern, unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie. Auf Grund des Ausbreitungsverhaltens von Aerosolen ist eine lückenhafte Abdeckung nicht ausreichend, denn nur mittels einer eng an der Haut anliegenden Mund-Nasen-Bedeckung wird eine seitliche oder aufwärtsgerichtete Freisetzung dieser potentiell infektiöseren Luftgemische bestmöglich minimiert. Dies entspricht auch der Haltung des RKIs.
[...] Klarsichtmasken aus Kunststoff, auch wenn sie eng anliegen, entsprechen diesen Vorgaben an eine Mund-Nasen-Bedeckung regelmäßig nicht und sind den Visieren damit quasi gleichgestellt."

- aktuelle Anforderungen an MNB (Schreiben des bayer. Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege v. 10.12.2020)

(Stand: 11.12.2020, 13:30 Uhr, Waw)


Distanzunterricht ab Mittwoch, 09.12.2020 in Jgst. 8, 9, 10 und 11

Soeben wurden wir seitens des bayerischen Kultusministeriums über die aktuellen Bedingungen für die Fortführung des Unterrichtsbetriebs bis zu den Weihnachtsferien informiert. Diese nachstehenden Informationsschreiben sind auch als ESIS-Dokumente verschickt worden. Die Klassen 5, 6, 7 und 12 haben Präsenzunterricht (außer Quarantänegruppen).

- Elternsschreiben zum Unterrichtsbetrieb ab 09.12.2020

- Informationsblatt für Erziehungsberechtigte

(Stand: 08.12.2020, 15:30 Uhr, Waw)


Aktualisierte Regelungen zur Quarantäne und zum Unterrichtsbetrieb

Im nachstehenden Informationsschreiben haben wir die aktuellen Bestimmungen zur Quarantäne und zum Unterrichtsablauf für unsere Schule zusammengestellt. Der Elternbrief wurde bereits per ESIS verschickt.

- Elternbrief zu den aktualisierten Regelungen

(Stand: 07.12.2020, 21:45 Uhr)


Wechselunterricht ab 02.12.2020 in den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10

Die Stadt Schwabach hat heute Nachmittag gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Roth-Schwabach beschlossen, für unsere Schule mit sofortiger Wirkung den sogenannten Hybridunterricht (Wechselunterricht) der 9. Bayerischen Infektionsschutzverordnung gemäß einzuleiten, sodass die Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 ab 02.12.2020 im Wechsel zwischen Präsenzunterricht und dem Lernen zuhause unterrichtet werden. Am Mittwoch startet Gruppe A im Präsenzunterricht, Gruppe B lernt zuhause. Die Jahrgangstufen 5, 6, 7, 11 und 12 werden weiterhin im Präsenzunterricht beschult. Näheres entnehmen Sie bitte dem nachfolgend stehenden Elternschreiben, das bereits per ESIS verschickt worden ist.

- Elternschreiben 8, 9, 10 im Wechselunterricht ab Mittwoch, 02.12.2020

(Stand: 01.12.2020, 18:45 Uhr, Waw)


Antrag auf Notfallbetreuung an den unterrichtsfreien Tagen am 21./22.12.2020

Für die unterrichtsfreien Tage hat das Adam-Kraft-Gymnasium eine Notfallbetreuung eingerichtet. Sollten Sie Betreuungsbedarf haben, melden Sie ihr Kind (5. und 6. Jahrgangstufe) bitte über das nachgestellte Antragsformular bis 16.12.2020 per Mail unter notfallbetreuung@akg-schwabach.de an oder lassen Sie uns den Antrag, der auch über ESIS verschickt wurde, über das Sekretariat zukommen.

- Antrag Notfallbetreuung ab Mittwoch, 16.12.2020

(Stand: 01.12.2020, 10:45 Uhr, aktualisiert am 14.12.2020, 15:30 Uhr, Waw)


   

Glückliche Abiturienten nehmen Abschlusszeugnis in Empfang

Trotz Corona-Schulschließung erreichen drei Schülerinnen am Adam-Kraft-Gymnasium die Fabelnote 1,0

Die Atmosphäre im feierlich eSAM 5541 Großrleuchteten Markgrafensaal ist am Freitagvormittag von Spannung erfüllt: Schülerinnen wie Schüler des Adam-Kraft-Gymnasiums haben sich zur Verleihung der Abiturzeugnisse in Schale geworfen und erwarten sehnsüchtig ihre Entlassung aus der Schule, was auch bedeutet: Die Abiturprüfungen sind unter diesen besonderen Umständen zwar verspätet abgenommen worden, aber geglückt und vollwertig, eben kein Corona-Notabitur!

Wo in vorangegangenen Jahren jedoch der Markgrafensaal bis auf den letzten Platz gefüllt war, mischen sich am 17. Juli 2020 beim Anblick der auf mindestens 1,5 m Abstand platzierten Stühle und den großen Leerräumen viele Wermutstropfen in das Glück der gewonnenen Freiheit. Bis auf wenige Lehrer aus der Oberstufenkoordination und der Schulleitung sind nur die 110 Absolventinnen und Absolventen anwesend. Besonders schmerzlich ist, dass die Eltern der Abiturientinnen und Abiturienten, die ihre Kinder durch deren Schulkarriere begleitet haben, bei der offiziellen Zeugnisverleihung nicht dabei sein dürfen, ebenso wenig wie das Kollegium des Adam-Kraft-Gymnasiums. Selbst ein Team des Bayer­ischen Rundfunks durfte nur vor Veranstaltungsbeginn Interviews führen und den leeren Ver­anstaltungssaal filmen. Aufgrund einer Sondererlaubnis des Ordnungsamtes konnte die Veranstaltung trotz Überschreitens der Grenze von 100 Teilnehmern in geschlossenen Räumen und nur unter Wahrung strenger Hygiene- und Schutzauflagen stattfinden. Auch die Lockerung der bayer­ischen Staatsregierung vom 8. Juli, die eine Erhöhung der Teilnehmergrenze bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen auf 100 Personen vorsah, brachte keine Erleichterung im Hinblick auf die gemeinsame Entlassung aller Abiturientinnen und Abiturienten. Weitere Lockerungen zum 15. Juli kamen zu kurzfristig, um in der Planung Berücksichtigung finden zu können.

So galt es in diesem Schuljahr neue Wege zu beschreiten und den Ablauf angesichts einer zeitlichen Limitierung auf eine Stunde Veranstaltungsdauer zu straffen. Zudem musste aufgrund einer kultusministeriellen Auflage zum Infektionsschutz auch auf ein musikalisches Rahmenprogramm verzichtet werden wie auch auf das Reichen von Fingerfood und Getränken. Da ein Aushändigen der Zeug­nis­se an jeden einzelnen Absolventen den engen zeitlichen Rahmen gesprengt hätte, lagen die Abschlusszertifikate bereits vorbereitet auf den durchnummerierten Plätzen. Oberstufen­koordinatorin Barbara Neumann und Hartmut Maiberger, stellvertretender Schulleiter des Adam-Kraft-Gymnasiums, hielten die Begrüßungs- und Festreden und betonten die denkwürdige, auch psychisch belastende Sondersituation für Schüler und Prüfer, unter der in diesem Schuljahr das Abitur gemeistert werden musste. Herr Maiberger erinnerte an die weitreichenden Umbrüche, die durch Pandemien wie der Pest schon in der Geschichte ausgelöst wurden und zog Parallelen zur Epochenwende um 1500, die den Aufbruch in die Neuzeit einläutete, verbunden mit dem Wunsch an die Abiturientinnen und Abiturienten, die Gestaltung der Menschheitsgeschichte ein stückweit selbst in die Hand zu nehmen. Und Barbara Neumann ergänzte, einen Song „Hey brother“ des schwedischen DJs Avicii aufgreifend, den das Vokalensemble der Q12 als Online-Video performt hatte: „There´s an endless road (and) lot´s of things to …discover.“ Mia Russer und Lennart Katz, die beiden Redner des Abschlussjahrgangs 2020, griffen das Abi-Motto „abiletten – mehr Streifen als Punkte“ kaum auf, denn dass die Absolventen deutlich mehr Notenpunkte erzielt haben, hatte bereits Oberstufenkoordinatorin punktgenau vorgerechnet. Vielmehr warfen sie einen humorvollen Blick auf zwei Jahre Oberstufe zurück, in denen sie so manch Denk- und Erinnerungswürdiges gelernt hätten.

Besonders erfreulich ist es, dass 13 Schülerinnen und Schüler ihre gymnasiale Laufbahn mit einem Schnitt von unter 1,5 abgeschlossen haben, darunter die Schülerinnen Theresa Sophie Abele, Lena Gärtner und Hanna Meermann mit der Traumnote 1,0. Die Leistung der Schülerinnen und Schüler würdigende sowie mit besten Wünschen für die Zukunft verbundene Videogrußbotschaften von Oberbürgermeister Peter Reiß, von Schulleiter Harald Pinzner und dem Kollegium des AKG konnten die Lebendigkeit live gehaltener Reden zwar nicht ersetzen, gaben der Veranstaltung aber einen ihr gebührenden festlichen Glanz.

Außerdem geehrt wurden mit dem AK-Preis der Sparkasse Mittelfranken-Süd der umtriebige Organisator Denis Kraft und mit dem Förderpreis der „Freunde des Adam-Kraft-Gymnasiums e. V.“ die engagierten Absolventinnen Lena Gärtner und Mia Russer.

Im Anschluss an die offizielle Entlassfeier lud das Kollegium die Abiturientinnen und Abiturienten zu einem Corona-Abschluss-Foto im Pausenhof des Adam-Kraft-Gymnasiums ein, bei dem sich Lehrer und Schüler noch einmal unter freiem Himmel verabschieden oder zumindest auf Distanz zuwinken konnten.

Der Beitrag des Bayerischen Rundfunks lief am 17.07.2020 in der Frankenschau und kann hier angesehen und der Beitragstext hier nachgelesen werden.

(Text und Fotos: Markus Wawrzynek)