Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium!

Nachrichten-Ticker zum Corona-Virus

Sehr geehrte Schulfamilie,

wir hoffen, Sie und ihr hatten/hattet schöne und erholsame Sommerferientage! Das neue Schuljahr steht vor der Tür und möge möglichst viel Normalität für alle Beeteiligten bereithalten!startup 1993900 640

Der Nachrichten-Ticker soll auch im Schuljahr 2020/21 über aktuelle Entwicklungen zum Corona-Virus, die das Adam-Kraft-Gymnasium betreffen, zeitnah informieren. Ältere "Posts" sind im Corona-Nachrichten-Archiv des AKG zu finden.

Wir wünschen der ganzen Schulfamilie, allen Freunden und Angehörigen gute Gesundheit!

(Die Schulleitung)

- Hier geht es zum Corona-Nachrichten-Archiv des AKG.


Brückenangebote 2020

Der Unterrichtsplan für die Förderangebote zu Schuljahresbeginn 2020/21 steht und kann hier abgerufen werden.

(Stand: 15.09.2020, 16:45 Uhr, Waw)


Informationen der Fachschaft Sport zum Schuljahresbeginn

Zentrale RegelungTafel Aktuelles 1815977 640en zum Sportunterricht am Adam-Kraft-Gymnasium an sich und zu Regelungen in Pandemiezeiten hat die Fachschaft Sport in zwei Schreiben, die auch per ESIS verschickt wurden, zusammengefasst:

- 1. Elternbrief der Fachschaft Sport

- Ergänzung zum 1. Elternbrief der Fachschaft Sport im Schuljahr 2020/21

(Stand: 10.09.2020, 18:15 Uhr, Waw)


Schreiben des Kultusministeriums zum Schuljahresbeginn

Heute erreichte uns Tafel Aktuelles 1815977 640das Elternschreiben des bayerischen Kultusministers Prof. Dr. Piazolo, das wir hier gerne veröffentlichen und Ihnen auch per ESIS zugeschickt haben. Anbei auch noch eine übersichtliche Erläuterung des dreistufigen Rahmen-Hygieneplans für die bayerischen Schulen:

- KM-Schreiben zum Schuljahresbeginn

- Übersicht dreistufiges Rahmen-Hygienekonzept

(Stand: 08.09.2020, 10:00 Uhr, Waw)


Regelungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) dem aktualisierten Rahmen-Hygieneplans vom 02.09.2020 gemäß:

"Zum Unterrichtsbeginn am 8. September 2020 gilt Folgendes:
Ab Jahrgangsstufe 5 besteht an den ersten 9 Schultagen die Verpflichtung zum Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung für alle sich auf dem Schulge-lände befindlichen Personen, d. h. für Schülerinnen und Schüler sowie für sämtliches Personal und insbesondere auch während des Unterrichts. Hinsichtlich der [Fächer] Sport und Musik [sind im Rahmen-Hygieneplan besondere Regeln vorgesehen].
[...]
Im Verlauf des weiteren Schuljahres gilt:
Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) oder einer geeigneten textilen Barriere im Sinne einer MNB (sogenannte community masks oder Behelfsmasken, z. B. Textilmasken aus Baumwolle [keine Schals und Tücher]) ist grundsätzlich für alle Personen auf dem Schulgelände (Lehrkräfte und weiteres schulisches Personal, Schülerinnen und Schüler, Externe) verpflichtend."

- NEU: Link zum aktualisierten Rahmen-Hygieneplan des bayerischen Kultusministeriums vom 02.09.2020

- Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (für Schulen ist § 16 relevant)

NEU: Informationen zu unseren Brückenangeboten:

- Elternbrief Brückenangebote

- Übersicht der Brückenangebote

(Stand: 04.09.2020, 11:30 Uhr, aktualisiert am 08.09.2020, 09:45 Uhr, Waw)


Rahmenhygieneplan für die Schulen in Bayern und Elternschreiben vor Unterrichtsbeginn

Am 02.09.2020 ist der neue dreistufige Hygieneplan  den Schulen übermittelt worden, den wir hier in den wesentlichen Auszügen zitieren:

"Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz < 35 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

  • Hier findet Regelbetrieb unter Beachtung des Rahmen-Hygieneplans statt.
  • Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt auf dem gesamten Schulgelände. Im Klassenzimmer können Schülerinnen und Schüler die Maske am Sitzplatz abnehmen.

Stufe 2: Sieben-Tage-Inzidenz 35 - < 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

  • Die Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen ab Jahrgangsstufe 5 werden zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer während des Unterrichts verpflichtet, wenn dort ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet werden kann.

Stufe 3: Sieben-Tage-Inzidenz ab 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

  • Ab Stufe 3 wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern im Klassenzimmer wieder eingeführt. Dies bedeutet, dass die Klassen in aller Regel geteilt und die beiden Gruppen zeitlich befristet im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht unterrichtet werden […].
  • Darüber hinaus ist das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung [keine Schals, Tücher etc.] auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen (einschl. der Grundschulen und Grundschulstufen der Förderzentren) verpflichtend.

Die bei den einzelnen Stufen genannten Schwellenwerte lösen nicht automatisch die genannten Veränderungen aus, sondern sind als Orientierungshilfe für die Gesundheitsämter gedacht, die über die jeweiligen Stufen in Abstimmung mit der Schulaufsicht entscheiden.

[…]

Kinder und Jugendliche mit unklaren Krankheitssymptomen bleiben in jedem Fall zunächst zuhause und sollten gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen: Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule kommen.

  • Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist in
  • Stufe 1 und 2 erst wieder möglich, sofern die Schüler mindestens

24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. In der Regel ist in Stufe 1 und 2 keine Testung auf Sars-CoV-2 erforderlich. Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt bzw. Kinderarzt über eine Testung. Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.

  • Bei Stufe 3 ist ein Zugang zur Schule bzw. eine Wiederzulassung erst nach Vorlage eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 oder eines ärztlichen Attests möglich.

Für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung oder spezifischem sonderpädagogischem Förderbedarf gelten ggf. besondere Regelungen."

Wesentliche Informationen zum Unterrichtsstart im Schuljahr 2020/21 haben wir in einem ersten Elternschreiben zusammengestellt, das bereits per ESIS verschickt worden ist:

- Elternbrief vor Unterrichtsbeginn im Schuljahr 2020/21

- Elternbrief für die 5. Jahrgangsstufe zu Schuljahresbeginn

NEU: Link zum aktualisierten Rahmen-Hygieneplan des bayerischen Kultusministeriums vom 02.09.2020

- praktische Hinweise zum Umgang mit Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

(Stand: 03.09.2020, 14:00 Uhr, aktualisiert: 04.09.2020,11:15 Uhr, Waw)


   

Die Schulfamilie heißt das Studienseminar 2020/22 willkommen

SAM 2174 3 MittelAm Mittwoch, 09. September 2020, nehmen 17 Studienreferendarinnen und -referendare an unserer Schule ihren Vorbereitungsdienst in den Fächern Deutsch, Englisch, Ethik,  Französisch, Geschichte, Informatik, Italienisch, Mathematik und Sport (m) auf. Die Damen und Herren absolvieren das erste Halbjahr an unserer Schule, bevor sie dann für den zweiten Ausbildungsabschnitt an Zweigschulen in ganz Bayern versetzt werden und dort ein Jahr lang unterrichten dürfen. Erst im Sommerhalbjahr 2022 kehren sie zum Zweiten Staatsexamen an ihre Stammschule, das AKG, zurück.

Die Schulfamilie heißt die jungen Lehrerinnen und Lehrer ganz herzlich willkommen und wünscht viel Erfolg im Beruf!

(Text/Foto: Markus Wawrzynek) 

Glückliche Abiturienten nehmen Abschlusszeugnis in Empfang

Trotz Corona-Schulschließung erreichen drei Schülerinnen am Adam-Kraft-Gymnasium die Fabelnote 1,0

Die Atmosphäre im feierlich eSAM 5541 Großrleuchteten Markgrafensaal ist am Freitagvormittag von Spannung erfüllt: Schülerinnen wie Schüler des Adam-Kraft-Gymnasiums haben sich zur Verleihung der Abiturzeugnisse in Schale geworfen und erwarten sehnsüchtig ihre Entlassung aus der Schule, was auch bedeutet: Die Abiturprüfungen sind unter diesen besonderen Umständen zwar verspätet abgenommen worden, aber geglückt und vollwertig, eben kein Corona-Notabitur!

Wo in vorangegangenen Jahren jedoch der Markgrafensaal bis auf den letzten Platz gefüllt war, mischen sich am 17. Juli 2020 beim Anblick der auf mindestens 1,5 m Abstand platzierten Stühle und den großen Leerräumen viele Wermutstropfen in das Glück der gewonnenen Freiheit. Bis auf wenige Lehrer aus der Oberstufenkoordination und der Schulleitung sind nur die 110 Absolventinnen und Absolventen anwesend. Besonders schmerzlich ist, dass die Eltern der Abiturientinnen und Abiturienten, die ihre Kinder durch deren Schulkarriere begleitet haben, bei der offiziellen Zeugnisverleihung nicht dabei sein dürfen, ebenso wenig wie das Kollegium des Adam-Kraft-Gymnasiums. Selbst ein Team des Bayer­ischen Rundfunks durfte nur vor Veranstaltungsbeginn Interviews führen und den leeren Ver­anstaltungssaal filmen. Aufgrund einer Sondererlaubnis des Ordnungsamtes konnte die Veranstaltung trotz Überschreitens der Grenze von 100 Teilnehmern in geschlossenen Räumen und nur unter Wahrung strenger Hygiene- und Schutzauflagen stattfinden. Auch die Lockerung der bayer­ischen Staatsregierung vom 8. Juli, die eine Erhöhung der Teilnehmergrenze bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen auf 100 Personen vorsah, brachte keine Erleichterung im Hinblick auf die gemeinsame Entlassung aller Abiturientinnen und Abiturienten. Weitere Lockerungen zum 15. Juli kamen zu kurzfristig, um in der Planung Berücksichtigung finden zu können.

Spende für Waisenkinder in Nigeria

AKG übergibt Scheck in Höhe von 2000 Euro für HIV- und AIDS-Waisenkinder in Nigeria aus Schulfesterlös

P1000650 Mittel

Im Bild Christina Greßer, 1. Vorsitzende des Vereins „Future Hope Orphanage Home e. V.“, eine ehemalige AKG-Schülerin, Ruben Hovsepyan (Kl. 10d), Schülersprecher, und Hartmut Maiberger, stellvertretender Schulleiter des AKG.

Mehr zur Tätigkeit des Vereins unter: wp.fhoh.eu/.

DELF-Prüfung 2020

Sechs Schülerinnen und Schüler legen DELF-Prüfung ab

Am Samstag, dem 18. Juli, einem Zeitpunkt, zu dem bei den meisten SchülerInnen schon „die Luft raus ist“ und sie sehnsüchtig auf die Ferien hinfiebern, fanden sich fünf Mädchen und ein Junge aus der Q 11, Miriam Schnell, Sophie Heislbetz, Carola Stapelfeldt, Evelyn Kling und Theo Berchtenbreiter, bei sonnigem Wetter pünktlich um kurz vor neun vor dem Hausmeistereingang der Schule ein, um den schriftlichen Teil der DELF-Prüfung im Niveau B2 abzulegen.

logo delf

Diese Prüfung, gestellt vom französischen Kultusministerium, wird weltweit durchgeführt. Wer sie besteht, enthält ein Zeugnis, das seine Sprachkenntnisse bestätigt. Dadurch, dass die Ergebnisse der einzelnen Absolventen gut vergleichbar sind, kann sie einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt darstellen. Außerdem soll sie den Zugang zu Universitäten in frankophonen Ländern öffnen.

Erste virtuelle Darbietung

Da das diesjährige Sommerkonzert coronabedingt leider nicht stattfinden konnte, hat das Vokalensemble der Q12 einen virtuellen Auftritt absolviert.

Alle Sängerinnen und Sänger haben zunächst allein zu Hause ihre Stimmen eingesungen und als Videoclip aufgenommen. Diese Videos wurden anschließend synchronisiert und zu einer Collage zusammengeschnitten.

Viel Spaß beim Zuschauen und Zuhören!

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!

Ingrid Bentivoglio

(Stand: 28.06.2020)