Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium!

Nachrichten-Ticker zum Corona-Virus

Sehr geehrte Schulfamilie,

der Nachrichten-Ticker soll Sie und euch möglichst zeitnah mit den neusten und wichtigsten Informationen versorgen, die das AKG in der Corona-Ausnahmesituation betreffen. Sobald es Neuigkeiten zum Umgang mit der beispiellosen Schulschließung in Bayern und somit auch am Adam-Kraft-Gymnasium gibt, sind sie hier zu finden.

Wir wünschen der ganzen Schulfamilie, allen Freunden und Angehörigen gute Gesundheit!

(Die Schulleitung)

- Hier geht es zum Corona-Nachrichten-Archiv des AKG.


Unterrichtsbetrieb

In den folgenden beiden Schreiben hat die Schulleitung des Adam-Kraft-Gymnasiums wesentliche Informationen zum Unterrichtsbetrieb und zur Absage der Studienfahrt in der Q11 zusammengestellt. Beide Schreiben sind auch per ESIS am 30.03.2020, 13:15 Uhr verschickt worden.

- Elternbrief Unterrichtsbetrieb v. 30.03.2020

- Elternbrief Absage der Studienfahrt in der Q11

Tafel Aktuelles 1815977 640(Stand: 30.03.2020, 14:00 Uhr, Waw)


Notfallbetreuung während der Osterferien (!)

Auch in den Osterferien bietet das Adam-Kraft-Gymnasium für Schülerinnen und Schüler von Personen, die in Berufen der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine Notfallbetreuung an, und zwar in folgenden Zeiträumen:

Ferienwoche 1: Mo., 06.04. - Do., 09.04.2020, 8:00 – 16:00 Uhr (Karfreitag bleibt ausgenommen)

Ferienwoche 2: Di., 14.04. – Fr., 17.04.2020, 8:00 – 16:00 Uhr (Ostermontag bleibt ausgenommen)

Wir weisen zudem darauf hin, dass im Bedarfsfall kein Mittagessen angeboten werden kann, d. h. die Verpflegung muss von Schülerinnen und Schülern selbst mitgebracht werden.

Sollten Sie Bedarf an diesem Angebot haben, dann melden Sie sich bitte frühzeitig unter unseren üblichen Kontaktmöglichkeiten bei uns und senden uns das untenstehende, ausgefüllte Formular zu.

Hinweis: Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat ihre Webseite infektionsschutz.de mit neusten Informationen und Tipps zum Umgang mit der Corona-Virus-Pandemie bestückt.

(Stand: 30.03.2020, 11:00 Uhr, Waw)


NEU: Um unsere Webseite weiterhin übersichtlich zu halten, verlagern wir ältere News-Ticker-Beiträge in unser neues Corona-Archiv, wo sie jederzeit nachgelesen werden können. Der Menü-Punkt "Nachrichten zum Corona-Virus (Archiv)" findet sich in der Menüleiste unter dem Stichwort "Schulleben" an oberster Stelle.

Neueste Informationen finden Sie/findet ihr wie gehabt an dieser Stelle auf unserer Startseite.

(Stand: 27.03.2020, 10:00 Uhr, Waw)


Das bayerische Kultusministerium hat aktuellen Informationen, Tipps und Hinweise auf einigen Internetseiten übersichtlich zusammengefasst, auch in anderen Sprachen:

- Informationen zur Einstellung des Unterrichts in anderen Sprachen

- Tipps zum Umgang mit den zum Corona-Virus (KIBSS aktuell)

(Stand: 27.03.2020, 9:15 Uhr, Waw)


Neuterminierung Aufnahme am Gymnasium

Wir zitieren aus dem amtlichen Schreiben:

„1. Unverändert gilt der Grundsatz, dass das Übertrittszeugnis feststellt, für welche Schulart die Schülerin oder der Schüler geeignet ist (§ 6 Abs. 3 der Grundschulordnung - GrSO).

2. Damit den diesjährigen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 4 keine Nachteile im Zuge des Übertrittsverfahrens entstehen, wird der Termin für die Ausstellung des Übertrittszeugnisses an den Grundschulen angepasst. Danach erhalten alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 öffentlicher oder staatlich anerkannter Grundschulen in Abweichung von § 6 Abs. 3 Satz 1 GrSO das Übertrittszeugnis nicht am 4. Mai, sondern am 11. Mai 2020.

3. Aus diesem Grund wird der Anmeldezeitraum für die Neuanmeldungen für die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 5 der Gymnasien auf die Woche vom 18. Mai bis zum 22. Mai 2020 verschoben.

4. Der Probeunterricht (soweit ein solcher erforderlich ist) findet im Zeitraum von 26. Mai bis 28. Mai 2020 statt.“

Aufgrund der weiterhin sehr dynamischen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus können zusätzliche Veränderungen im Ablauf des Übertrittsverfahrens derzeit nicht ausgeschlossen werden. Über möglicherweise notwendig werdende weitere Änderungen werden wir gegebenenfalls an dieser Stelle zeitnah informieren.

- Fahrplan des bayerischen Kultusministeriums zum Übertrittsverfahren (neu: 27.03.2020, 9:15 Uhr, Waw)

(Stand: 24.03.2020, 20:15 Uhr, Waw)


 


 

 

InnoTruck – Technik und Ideen für morgen

Am Mittwochmorgen, dem 23.10.2019 wurde die Dauerausstellung im ‘InnoTruck’ für die Stadt Schwabach eröffnet. Der schick anzusehende Laster wurde auf Initiative des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft Roth-Schwabach und des Adam-Kraft-Gymnasiums nach Schwabach geholt. Der Truck der Firma ‘Flad&Flad Communication’ ist ein ausgebauter LKW, der kostenlos über ‘Technik und Ideen für morgen’ informiert. Eingesetzt werden dabei Infotexte, Videos, Animationen und diverse Auststellungsstücke, wie z.B. ein Rasterelektronenmikroskop. Schwerpunkte sind u.a. die Themen "nachhaltige Energie", "innovative Arbeitswelt" und "intelligente Mobilität". Das Angebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger und an alle Schulen der Stadt. Unterstützt wird dieses Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.Innotruck SC2019 Mittel

Der Q11-Chemiekurs des Adam-Kraft-Gymnasiums in Begleitung der Kurslehrkraft Frau Dr. Halbig und Herrn Hässler waren die Ersten, die den Truck besichtigen durften. Empfangen wurde der Kurs vom Bürgermeister der Stadt Schwabach, Dr. Roland Oeser und dem wissenschaftlichen Projektleiter des Trucks, Dr. Tobias Schwalbe, einem ehemaligen Abiturienten des AKGs. Dr. Schwalbe erläuterte zunächst die Bedeutung des Begriffes Innovation und stellte ein weltweites Vergleichs-Ranking im Bereich High-Tech vor. Der Standort Deutschland ist auf alle Fälle in den Top Ten zu finden. Im Anschluss erkundeten die Schüler selbstständig den LKW. Sehr beeindruckt waren sie zum Beispiel vom Impfen ohne Nadel oder dem Aufladen von Elektroautos mit Hilfe von Induktionsstrom, welcher direkt auf der Fahrbahn durch Solarzellen gewonnen wird. Im zweiten Stockwerk des Trucks wurde das Thema Künstliche Intelligenz aufgegriffen. Es standen mehrere VR-Brillen zur Verfügung, welche anhand eines Spiels oder einem virtuellen Rundgang durch eine Zelle ausprobiert werden konnten.

Insgesamt war die Zeit zur Erkundung des InnoTrucks leider viel zu kurz. Gerne wären alle Schüler länger geblieben.

(Hai-My Dinh, Q11_4)

Bienvenue aux Sables d’Olonne

Schon zum 44. Mal wurden im Rahmen des Schüleraustauschs Jugendliche des Adam-Kraft-Gymnasiums in Schwabachs Partnerstadt an der französischen Atlantikküste empfangen. Dieses Mal waren Frau Beck und Frau Preinl mit 25 ScPhoto allemands2 1hülern der 7. Klassen am Abend des 2. Oktobers mit dem Bus aufgebrochen, um am nächsten Vormittag bei strahlendem Sonnenschein in Les Sables anzukommen. Da die französischen Austauschschüler bis nachmittags Unterricht hatten, stand sofort eine kleine Stadtbesichtigung, besonders auch der bekannten Muschelbilder der Ile Penôte, auf dem Programm, und im Anschluss daran der Empfang der Gruppe durch die stellvertretende Bürgermeisterin Mme Christine Delpierre, zuständig für die Jugendarbeit, und  Mme Corine Gino, die Verantwortliche für die Partnerstädte. Beide Damen begrüßten unsere Schüler sehr herzlich und drückten ihre Hoffnung aus, dass die schon so lang bestehende Partnerschaft der Städte auch weiterhin durch die gegenseitigen Kontakte von jungen Schwabachern und Sablaisern in eine gute Zukunft geführt wird.

Mit dem „Museum im Koffer“ auf eine Reise in die Steinzeit

Was unterscheidet die Jung- von der Altsteinzeit? Warum sprechen Historiker von der neolithischen Revolution? Wie haben die Menschen in der Steinzeit ihren Alltag, der vom stetigen Ringen um ausreichend Nahrung bestimmt war, bewältigt? Haben nur die Frauen gesammelt und den Nachwuchs versorgt, während lediglich die Männer gejagt haben? Welche Lösungen für ihr drängendsten Probleme nach ausreichend Nahrung und Vorratshaltung haben sie gefunden? WieSAM 2256 Mittel funktionierte ein jungsteinzeitlicher Webstuhl, wie ein Steinbohrer? Wie schmeckt ein Brei aus zermahlenen Weizenkörnern, Haselnüssen, Milch, Äpfeln und Honig? Und woher schöpfen wir überhaupt unser Wissen über steinzeitliche Techniken?

Diese Fragen und viele weiteren konnten Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe von Mittwoch, 16.10. bis Freitag, 18.10. im Rahmen des Projekts „Eine Reise in die Steinzeit“ stellen und praktische Antworten selbst finden, ganz im Wortsinne des „Begreifens“. An acht Stationen zum Kochen, Töpfern, Feuersteinabschlagen, Steinbohren, Schäften, Weben, Spinnen und Schmuckherstellen durften sich die Schüler wie in der Steinzeit fühlen. Die Betreuer Stephanie Rifkin und Walter Karl vom „Museum im Koffer“ führten in die Entwicklung des Menschen anhand von Schädelfunden ein und leiteten dann über zu den Unterschieden, die sich zwischen Alt- und Jungsteinzeit ergaben. Aufmerksam verfolgten die Schüler den Ausführungen in gespannter Erwartung die steinzeitlichen Techniken auszuprobieren, um Schmuck, Vorrats- und Trinkgefäße sowie Garn, Pfeile und Speere selbst mit Feuereifer zu produzieren und die Endprodukte auch nach Hause nehmen zu können.

Insgesamt ein gelungenes Projekt, das motivieren soll, sich mit Geschichte und unserer Vergangenheit zu beschäftigen!

Schwabachs faire Stadtschokolade jetzt auch im AKG-Design

Seit einigen Jahren trägt Schwabach nun bereits den Titel Fairtrade Stadt und dies wird jetzt auch durch eine fair produzierte Stadtschokolade unterstrichen. Eigens dafür wurden in Zusammenarbeit mit mehreren Schulen – eine davon das Adam-Kraft-Gymnasium – unterschiedliche Cover entworfen, welche diese Tafeln zieren.

Am AKG entwarfen dazu gegen Ende des letzten Schuljahres Schülerinnen und Schüler aus vier Klassen der 10. Jahrgangsstufe unter Leitung von Susanne v. Janda zahlreiche mögliche Etiketten, von denen schlussendlich eines als Siegeretikett ausgewählt wurde. In dieser Woche kamen die Tafeln samt des von Luis Merkel (Q11) designten Etiketts auch bei uns an der Schule an, passend zur Woche der Nachhaltigkeit, die an bayerischen Schulen vom 14.10. bis 18.10.2019 begangen wird.Faire Schoki Cover AKG neu

Schon bald wird der Arbeitskreis Fairtrade die Schokolade in einzelnen Pausen im Atrium, aber auch zu besonderen Ereignissen (Elternabend, Weihnachtsverkauf, etc.) offerieren. Für nur 1,50 € pro Tafel Vollmilch- oder Zartbitterschokolade kann man dabei persönlich die Idee des fairen und nachhaltigen Handels unterstützen. Verkaufsstart ist Dienstag, 22.10.2019, 1. und 2. Pause.

Der Arbeitskreis Fairtrade hofft dabei auf Eure / Ihre Unterstützung.

AKG-Runner holen Preise beim City-Lauf 2019

Wie schon in manchem Jahr zuvor holt das Adam-Kraft-Gymnasium am Sonntag, 06. Oktober 2019 die Preise für die mitgliedsstärkste Gruppe sowohl im 1,2km-Schülerlauf mit 13 Teilnehmern wie auch im 5,3km-Hobbylauf mit zehn Teilnehmern und sehr beachtlichen Zeiten an die Bismarckstraße.

Beim läuferischen Jahresausklang des TSV 1848 Schwabach entdeckten die Läufer in verIMG 7584 Großschiedenen Laufdisziplinen vom Bambinilauf über die 500m bis zum Halbmarathon über 21,1 km die „goldenen Meilen von Schwabach“. Los ging´s bei kühler Witterung vom Startbereich neben dem Rathaus in Richtung Fleischbrücke und durch die Bachgasse in die herbstlich-idyllische Landschaft des Landkreises Roth. Je nach Lauflänge wurde dann früher oder später der Rückweg zum Schwabacher Marktplatz eingeschlagen, wo die Läufe am Marktplatz der Goldschlägerstadt endeten.

Von dem „erlaufenen“ Preisgeld in Höhe von 80 € werden die AKG-Schüler-Runner in der Adventszeit zu einem Pizzaessen im Schulcafé eingeladen, bei dem ordentlich geschlemmt und neue Ziele ins Auge gefasst werden können.

Die Schulfamilie gratuliert allen Läuferinnen und Läufern zu ihrer Leistung! Und auf ein Neues im nächsten Jahr!

(Text: Markus Wawrzynek / Foto: AKG)