Volleyball Jungen II 2019/2020

Volleyball Schulmannschaft Jungen II (AKG - 2019/2020)

Im Schuljahr 2019/20 stellte das Adam-Kraft-Gymnasium eine Mannschaft in der Wettkampfklasse Jungen II, die am Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia teilnahm. Beim Regionalentscheid trafen die hoch motivierten Schüler zunächst auf die Realschule aus Hilpoltstein, die ihr erstes Spiel bereits mit 2:0 gegen den Ausrichter Weißenburg gewonnen hatten. Trotz individueller, technischer Überlegenheit der Hilpoltsteiner ließen sich die Jungs des AKG nicht aus der Ruhe bringen und konzentrierten sich auf eine sichere Abwehr, die die Gegner letztendlich zu Fehlern zwang. So konnte der erste Satz mit 25:18 gewonnen werden. Auch im zweiten Satz hielt die Mannschaft an ihrer Taktik fest, jedoch konnten sich dieses Mal die Realschüler mit 25:21 durchsetzen. Im entscheidenden dritten Satz war das AKG nach einem 13:6 Rückstand eigentlich schon geschlagen. Doch gab die Mannschaft nie auf und kam tatsächlich noch einmal zurück und konnte sogar beim Stand von 16:15 den ersten Matchball nutzen. Während das AKG feierte und Hilpoltstein etwas frustriert das Spielfeld verließ, meldete sich der Schiedsrichter zu Wort, der die Deckenberührung des Balles, welche zum Punktgewinn und somit zum Sieg geführt hatte, nicht gesehen hatte und daraufhin auf Doppelfehler und Wiederholung des Satzballes entschied. Doch auch in dieser höchst spannenden Situation blieben die Spieler ruhig und konnten den Satz (dieses Mal auch wirklich) mit 17:15 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel gegen Weißenburg versuchte das AKG wieder durch sicheres Abwehrverhalten die Gegner zu Fehlern zu zwingen. Im ersten Satz konnten sie so das Spiel sehr lange spannend gestalten, bevor sich die spielerische Klasse der Vereinsvolleyballer in den Weißenburger Reihen zeigte. Letztendlich musste sich das AKG in zwei Sätzen (18:25 und 10:25) geschlagen geben und erreichte trotz gleicher Punktzahl wegen des schlechteren Satzverhältnisses den dritten Platz.  

S. Placzek

 

Mannschaft

Action 1Action 2