Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium!

Titel Broschure

 


 

Techiktage 2020 Plakat Mittel

Tage der angewandten Naturwissenschaften - 2. Teil

MINT-Forum im Atrium des Adam-Kraft-Gymnasiums am 31.01.2020SAM 3512 Mittel

Unterscheidet sich der Nitratgehalt von Bio-Gemüse von konventionell angebauten Produkten? Wie funktioniert eine Methanolbrennstoffzelle? Was kann ich mit einem Photometer bestimmen? Kann das LEGO-Roboter-System Mindstorms EV3 einen „Rubik´s Cube“ selbständig lösen? Wie programmiere ich ein Mindstorms-Gefährt so, dass es autonom einen Parcours bewältigt? Warum baut man Batteriespeicher in Ladesäulen ein? Wie extrahiere ich mit Haushaltsmitteln DNA-Stränge aus Tomaten? Wie kommt der Kaffee aus der Bohne? Wie baue ich eine LED-Taschenlampe? Was bedeuten die Abkürzungen HTML und CSS? Und nicht zuletzt: Warum müssen zwei Menschen beim „Chemischen Krimi-Dinner“ des P-Seminars Chemie sterben?

Zur Beruhigung: Niemand musste tatsächlich sein Leben lassen, sondern im selbst verfassten Krimi-Theaterstück „Kloß mit Tod“ des P-Seminars Chemie (Q12, Rezension hier) unter Leitung von Dr. Ute Halbig waren die Todesfälle nur gespielt. Mit Begeisterung verfolgten die Grundschüler der Luitpoldschule die szenische Darbietung, die gespickt war mit zahlreichen effektvollen Experimenten, die das junge Publikum in Erstaunen versetzten und überraschte „Ah“ und „Oh“-Rufe evozierten. Und natürlich wussten die Nachwuchs-Chemiker des P-Seminars auch nach der Vorstellung auf Fragen zu Verfärbungs-, Leucht- und Explosivreaktionen kompetent Rede und Antwort zu stehen.  

Zum 18. Mal bot das MINT-Forum, der zweite Teil der Tage der angewandten Naturwissenschaften, einerseits den Pluskursen und Arbeitskreisen wie dem PK „Jugend forscht“ und der „Robotics“-AG die Möglichkeit, ihre Arbeit einem interessierten Schüler- und Lehrerpublikum zu präsentieren sowie die oben gestellten Fragen zu beantworten, andererseits gab es MINT-affinen Branchen die Chance, leidenschaftlich und begeisternd, Interesse für ihre Profession zu wecken sowie Lust auf Forschung und Entwicklung zu machen.

Zum Gelingen dieser Veranstaltung haben die Referierenden von verschiedenen Hochschulen und Firmen ebenso beigetragen wie die Sponsoren, die engagierten Schülerinnen und Schüler und die Koordinatoren Dr. Ute Halbig und Matthias Meier.

Verschaffen Sie sich selbst einen Eindruck vom MINT-Forum am 31.01.2020 am Adam-Kraft-Gymnasium:

(Text u. Fotos: Markus Wawrzynek)