Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium 

Titel Broschure

 

Herzliche Einladung zum

Schulfest 2019

Die Schulfamilie - insbesondere der Elternbeirat -

lädt alle Schüler, Eltern, Lehrer, Ehemalige sowie

die neuen Fünftklässler und ihre Eltern am

Dienstag, 23. Juli 2019, ab 16.30 Uhr zum

Schulfest im Hof des Adam-Kraft-Gymnasiums ein.


 

 

 

Känguru-Wettbewerb

Wir gratulieren allen erfolreichen Teilnehmern und unseren Siegern!

Im März fand auch in diesem Schuljahr wieder der beliebte Känguru-Wettbewerb am AKG statt. Dabei handelt es sich um Multiple-Choice-Aufgaben verschiedener Schwierigkeitsstufen, die innerhalb von 70 min zu lösen sind. Doch wer glaubt, unter fünf vorgegebenen Antworten die richtige auszuwählen sei ganz leicht, der irrt sich womöglich. Hier muss man logisch denken, manchmal verschiedene Möglichkeiten durchspielen oder passende Skizzen anfertigen. Am AKG knobelten insgesamt 461 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 begeistert mit. Für ihr Engagement erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde sowie ein Spiel als Teilnahmepreis.

Den erfolgreichsten Schülerinnen und Schülern gratulierte AKG-Chef Harald Pinzner zu ihren tollen Platzierungen: Samuel Kolb (5d), Leo Hildebrandt (7b), Elias Pranschke (7a) und Alvaro Ratzmann (7a) zeigten besonders eindrucksvoll, dass sie den mathematischen Kniffelaufgaben gewachsen waren. Herzlichen Glückwunsch zu ihren ersten Preisen! Außerdem konnten die schulinternen Betreuer des Känguru-Wettbewerbs Florian Walter und Bernhard Horn 14 weitere zweite Preise und 25 dritte Preise vergeben. Marco Schulz (5d) wurde zusätzlich mit einem T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung (das sind besonders viele richtige Aufgaben am Stück) geehrt. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch!

Das Känguru feiert im Jahr 2019 bereits seine 25-jähirge Geschichte. Es fand heuer in über 70 Ländern (darunter z.B. auch in Peru, Israel, Russland, Lettland u.v.m.) statt und hatte insgesamt mehr als sechs Millionen Teilnehmer. Allein in Deutschland machten ca. 11 700 Schulen mit – eine durchaus beachtliche Bilanz!

Cathrin Wizinger; Foto: Stefanie Ulrich