Herzlich willkommen am Adam-Kraft-Gymnasium!

Titel Broschure

 

Sehr geehrte Schulfamilie,

liebe Besucher unserer Homepage,

mittlerweile ist es den Systembetreuern des Adam-Kraft-Gymnasiums gelungen, den technischen Defekt weitestgehend zu beheben. Alle Lehrkräfte des Adam-Kraft-Gymnasiums sind nun wieder per E-Mail erreichbar.

Wir wünschen allen ein angenehmes und erfolgreiches Schuljahr 2019/20.

Schwabachs faire Stadtschokolade jetzt auch im AKG-Design

Seit einigen Jahren trägt Schwabach nun bereits den Titel Fairtrade Stadt und dies wird jetzt auch durch eine fair produzierte Stadtschokolade unterstrichen. Eigens dafür wurden in Zusammenarbeit mit mehreren Schulen – eine davon das Adam-Kraft-Gymnasium – unterschiedliche Cover entworfen, welche diese Tafeln zieren.

Am AKG entwarfen dazu gegen Ende des letzten Schuljahres Schülerinnen und Schüler aus vier Klassen der 10. Jahrgangsstufe unter Leitung von Susanne v. Janda zahlreiche mögliche Etiketten, von denen schlussendlich eines als Siegeretikett ausgewählt wurde. In dieser Woche kamen die Tafeln samt des von Luis Merkel (Q11) designten Etiketts auch bei uns an der Schule an, passend zur Woche der Nachhaltigkeit, die an bayerischen Schulen vom 14.10. bis 18.10.2019 begangen wird.Faire Schoki Cover AKG neu

Schon bald wird der Arbeitskreis Fairtrade die Schokolade in einzelnen Pausen im Atrium, aber auch zu besonderen Ereignissen (Elternabend, Weihnachtsverkauf, etc.) offerieren. Für nur 1,50 € pro Tafel Vollmilch- oder Zartbitterschokolade kann man dabei persönlich die Idee des fairen und nachhaltigen Handels unterstützen. Verkaufsstart ist Dienstag, 22.10.2019, 1. und 2. Pause.

Der Arbeitskreis Fairtrade hofft dabei auf Eure / Ihre Unterstützung.

AKG-Runner holen Preise beim City-Lauf 2019

Wie schon in manchem Jahr zuvor holt das Adam-Kraft-Gymnasium am Sonntag, 06. Oktober 2019 die Preise für die mitgliedsstärkste Gruppe sowohl im 1,2km-Schülerlauf mit 13 Teilnehmern wie auch im 5,3km-Hobbylauf mit zehn Teilnehmern und sehr beachtlichen Zeiten an die Bismarckstraße.

Beim läuferischen Jahresausklang des TSV 1848 Schwabach entdeckten die Läufer in verIMG 7584 Großschiedenen Laufdisziplinen vom Bambinilauf über die 500m bis zum Halbmarathon über 21,1 km die „goldenen Meilen von Schwabach“. Los ging´s bei kühler Witterung vom Startbereich neben dem Rathaus in Richtung Fleischbrücke und durch die Bachgasse in die herbstlich-idyllische Landschaft des Landkreises Roth. Je nach Lauflänge wurde dann früher oder später der Rückweg zum Schwabacher Marktplatz eingeschlagen, wo die Läufe am Marktplatz der Goldschlägerstadt endeten.

Von dem „erlaufenen“ Preisgeld in Höhe von 80 € werden die AKG-Schüler-Runner in der Adventszeit zu einem Pizzaessen im Schulcafé eingeladen, bei dem ordentlich geschlemmt und neue Ziele ins Auge gefasst werden können.

Die Schulfamilie gratuliert allen Läuferinnen und Läufern zu ihrer Leistung! Und auf ein Neues im nächsten Jahr!

(Text: Markus Wawrzynek / Foto: AKG)

So macht Französisch Freude – Schulpartnerschaft AKG und Montpellier

AKG-Schüleraustausch in Südfrankreich

20 Schülerinnen und Schüler des Adam-Kraft-Gymnasiums zwischen 12 und 14 Jahren haben vom 16.-23./24. September eine Woche in Montpellier an der französischen Mittelmeerküste verbracht20190917 151009 Groß. Für viele Schüler begann das Abenteuer gleich mit dem Flug ab Nürnberg, da sie zum ersten Mal in einem Flugzeug saßen. Am Flughafen in Montpellier wurden alle deutschen Französischlerner äußerst herzlich von ihren Austauschpartnern in Empfang genommen. (Collège Camille Claudel) und  am nächsten Tag nach dem Unterricht sehr freundlich vom Schulleiter und den dortigen Organisatorinnen offiziell begrüßt. Im Anschluss fand eine Besichtigung der Stadt Montpellier statt.

Die Lehrerinnen Mireille Markus und Stefanie Schreyer begleiteten die Jugendlichen bei ihrem attraktiven und umfangreichen Ausflugsprogramm, zu dem ein Besuch in Arles mit dem Kolosseum und dem römischen Theater, in St. Maries-de-la-Mer und zusammen mit den Franzosen in St.-Guilhem-le-Désert mit der berühmten Kirche aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts gehörten. Die Gruppe wanderte an den Lac du Salagou, picknickte unter der antiken Brücke Pont du Diable und verbrachte einen Nachmittag in weiteren bedeutenden Stadtvierteln der Metropole.

Tutorenausbildung

Schon bei der Begrüßungsfeier für unsere Fünftklässler bewiesen die 33 Tutorinnen und Tutoren aus den 10. Klassen eine tolle Zusammenarbeit und vor allem Improvisationstalent. Noch in der ersten Schulwoche konnten 22 Schülerinnen und Schüler dank der großzügigen finanziellen Unterstützung des Elternbeirats und des Fördervereins in der evPappenheim kangelischen Bildungsstätte Pappenheim für ihre künftige Aufgabe ausgebildet werden. Sie lernten, sich vor ihrer fünften Klasse zu präsentieren und sammelten erste Ideen für Unternehmungen mit den jüngsten Mitgliedern der AKG-Schulfamilie. So wurden die Jugendlichen für eine überzeugende Körpersprache sensibilisiert, Elke Werrer klärte die Tutoren über rechtliche Fragen auf. Nicht nur das einladende Ambiente in Pappenheim, sondern auch die überaus positive Stimmung in der Gruppe machten das Seminar zu einem großen Motivationskick für das freiwillige Engagement der Tutoren in diesem Schuljahr für unsere Fünftklässler.

Stefanie Ulrich (Unterstufenbetreuerin)

Die Schulfamilie heißt das Studienseminar 2019/21 willkommen

SAM 2174 3 MittelAm Mittwoch, 11. September 2019, nahmen neun Studienreferendarinnen und -referendare an unserer Schule ihren Vorbereitungsdienst in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch, Informatik und Sport (m) auf. Hinzu kommen zwei junge Kollegen, deren Stammschule in Nürnberg liegt und die einen Teil ihrer Ausbildung am Adam-Kraft-Gymnasium verbringen. Die Damen und Herren absolvieren das erste Halbjahr an unserer Schule, bevor sie dann für den zweiten Ausbildungsabschnitt an Zweigschulen in ganz Bayern versetzt werden und dort ein Jahr lang unterrichten dürfen. Erst im Sommerhalbjahr 2021 kehren sie zum Zweiten Staatsexamen an ihre Stammschule, das AKG, zurück.

Die Schulfamilie heißt die jungen Lehrerinnen und Lehrer ganz herzlich willkommen und wünscht viel Erfolg im Beruf!

(Text/Foto: Markus Wawrzynek)